MAK
 
VI. 
Vorlesungen. 
lm Laufe des Jahres wurden an 16 Donnerstagen Vorträge gehalten, von welchem 
7 in den Cyclus 187g[8o, g in den Cyclus 188of81 fielen. Da Prof. Janitscheck in 
Prag durch andauerndes Unwohlsein verhindert wurde, die angekündigten beiden Vor- 
lesungen zu halten, begann am 15. Januar Reg.-Rath Bauer (über organische Stoffe) und 
ihm folgten bis 26. Februar Dr. W. Klein über die Venus von Milo, Reg-"Rath von 
Falke über Geschichte des Costüms im XVlJahrhundert, Prof. Benndorf über die Nike 
von Samothrake und SecL-Rath Frh. v. Dumreicher über Frankreichs Gewerbepnlitik. 
Das Wintersemester 188MB! erölfnete am 4. November Reg.-Rat.h von Falke, welcher 
drei Vortrage über das Costüme im XVll. und XVlll. Jahrhundert hielt, und bis zum 
30. December sprachen noch Reg.-Rath Bucher über Gegenwart und Zukunft des Aus- 
stellungswesens, Dr. Linke über Faience, Custos Dr. Wickhbff über Fra Bartolommeo, 
Prof. Petersen aus Prag über die Giganten-Aera von Pergamon, Prof. Teclu über die 
Beziehungen der Chemie zur Kunst, Prof. Dr. W. Neumann über die Moschee. 
Die Frequenz dieser 16 Vorlesungen bettug 4525 Personen, und zwar: 
15. Januar Reg-Rath Bauer. x64 Personen. 
 
 
 
 
 
 
  
n. n Dr. W. Klein...... 318 s 
29. v Reg.-Rath von Falke 303 - 
5. Februar - - - . . 307 ' .. 
12. n Prof. Benndorf .. . . . .. . 322 e 
19. - Secn-Rnth von Dumreiche 242. .- 
26. 1- .. .- - 243 .. 
4. November Reg.-Rath von Falke. . 315 .. 
u, .. .. .. .- 311 .- 
18, 1. u n .. 288 s 
25. -. .. Bucher . . . . . . . 307 .. 
z. December Dr. Linke . . . . . . . . 3m .. 
9. v- Custus Dr. Wickhotf 304 .. 
16. v. Prof. Petersen . 240 . 
1.3. v1 n Teclu... 311 .. 
30. n - Dr. Neumann . . . . . . . . . . .. 135 '- 
1' 
VIl. 
Die Kunstnawerbaschule 
legte in der vom 14. bis z1. März in den oberen Räumen des Museumsgebaudes abge- 
haltenen Ausstellung Oifentlich Rechenschaft von ihren Bestrebungen und Erfolgen ab. 
Da der Cursus zur Heranbildung von Zeichenlehrern an Mittelschnlen seiner Special- 
aufgabe vorläufig genügt hat, wurde durch h. Ministerial-Erlass vom 31. August, Z. 14031, 
die Aufnahme neuer Schüler in denselben sistirt, womit zugleich die Bestellung eines 
Assistenten für diese Abtheilung unnothig geworden ist. Gleichzeitig wurde ein Special- 
comite, bestehend aus den Herren Director Laufb erger, Reg-Rath Bucher, Landesschul- 
lnspeetor Schramm und Reg.- Rath Walsepbeauftragt, Vorschllge für den künftigen 
Modus der Ausbildung von Zeichenlehrern an der Anstalt zu machen. Dieses Comite 
erstatteteyunter dem 16. December seinen Bericht, dessen Anträge durch h. Ministerial- 
Verordaung vom 29. Jünner 1881, Z. 10511 , Genehmigung erhalten haben. 
Die Direction führte auch während dieses Jahres Prof. Ferd. Laufberger. 
Durch h. Ministerial-Erlass vom 16. September, Z. 139m, wurde Prof. William 
Unger, zum Professor der Radirkunsr an der Kunstgewerbeschule ernannt, welcher seine 
Lehrthütigkeit im Schuljahr 1881f8z beginnen wird. 
Prof. Donzdini schritt u die Enthebung von seiner Professur ein, welche ihm 
für das zweite Semester des Schu jahres 188o[81 bewilligt wurde. 
Während des Wintersemesters 1880181 hielt der Assistent der chem. -techn. Ver- 
suchsanstalt, Dr. Linke, wöchentliche Vorträge über gewerbliche Chemie. 
' Anstellungen fanden die Zöglinge der Kunstgewerbeschule: Frln. Anna Peyscha 
an der Allgem. Zeichenschule in Prag, August Blunck an der städtischen Gewerbe- 
schule in Hamburg.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.