MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVII (1914 / Heft 3)

-3- 
zu der unserer Pala gekommen ist. Es sei nur hingewiesen, daß, während 
in Florenz die letzten Ausläufer der Gotik durch das Studium der Antike zu 
einer neuen naturalistischen Auffassung der menschlichen Gestalt geführt 
wurden, in Venedig ein nordischer Einfiuß zur Geltung kam, der in Verbin- 
dung mit den Bestrebungen der autochthonen Kunst zu demselben Schluß- 
resultat, freilich in einer weit rnarkanteren, nicht in seinen späteren Folgen 
der Horentinischen Kunst ähnlichen Form führte. 
Die Kunst der Dalle Masegne hat aber auf venezianischem Boden genug 
Vorläufer, um ihr Werden zu verfolgen. Nach den Werken der De Sanctis- 
Bottega geht ihr Weg sicher und bestimmt nach jenem Ziele, das in der Familie 
der Masegne seine Vollender findet. Als interessantes, mitten im Wege sich 
befindliches Beispiel venezianischer Skulptur möchte ich hier das Grabmal 
der Familie Bernardo in der Frarikirche zu Venedig kurz erwähnen (Abb. 19), 
ein Werk, das bisher keine Beachtung gefunden hat, ja ins XVLjahrhundert 
verlegt wurde, das ich aber hier nicht des längeren besprechen kann. Die 
bärtigen Figuren an den Ecken dieses Sarkophages sind direkte Vorläufer 
für die Skulpturen der Masegne sowie für jene Flachreliefs, die am Ende des 
Trecento venezianische Bildhauer für San Petronio in Bologna ausführten. 
Sie sind aber auch in der allgemeinen Stilauffassung mit den Figuren unserer 
Pala verwandt. Nur weil die großen Leistungen der Venezianer auf dem 
Gebiete der Skulptur im Trecento bisher völlig vernachlässigt wurden, war 
es möglich, bei der Pala von San Salvatore den Irrtum Corners so lange und 
so konsequent ohne Anwendung jedweder Kritik aufzunehmen und weiter 
zu schleppen. Stellen wir zur Berichtigung 1390 statt 1290 und wir werden 
so ziemlich genau das Entstehungsjahr unserer Silberpala ermittelt haben. 
AMERIKAN ISCHE KUNSTAUSSTELLUN GEN 
VON KLARA RUGE-NEWYORK Sie 
AS wichtigste Kunstereignis der letzten Saison war die 
internationale Kunstausstellung, mit der die neue 
Gesellschaft „Society of American Painters and 
Sculptors" sich einführte. Sie hat zweifellos Be- 
deutendes damitgeleistet. Noch niemals hatteNew- 
york eine internationale Kunstausstellung. Aller- 
dings waren in den einzelnen Salons der Kunst- 
händler Ausländer vertreten, aber eine große 
öffentliche Ausstellung, die die neuesten Kunst- 
richtungen vieler Nationen vereinigt, war für New- 
york neu. Die Ausstellung dauerte vier Wochen, 
vom x 5. Februar bis zum 15. März, und war sehr gut besucht, das Publikum 
wäre aber noch mehrere Wochen hineingeströmt, doch mußte der größte 
Teil der Kunstwerke zur Ausstellung in das Art Institute nach Chicago. 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.