MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVII (1914 / Heft 3)

7.1., 
Hier waren Werke von Künstlern zu finden, die in den Ausstellungen der 
Academy of Design nur wenig zur Geltung gelangten oder dort noch gar 
nicht gesehen worden waren. Dabei waren hier die Ultramodernen sehr 
in der Minderheit. A. Walkowitz und Paul Weber sind in Newyork die 
Hauptvertreter des Postimpressionismus. Der Kubismus wurde uns erst 
durch diese Ausstellung gebracht. Aber Weiber mit verdrehten Glied- 
maßen, scharf zugespitzten Knien und einem violetten Fleischton, Land- 
schaften, bei denen man belehrt werden muß, daß Bäume und Felsen zu 
 
Leon Dabo, Marine, Ölmalerei 
sehen seien, und Stilleben mit durchwegs verzeichneten Gefäßen haben die 
beiden Genannten sowie noch einige andere unserer Maler bereits in großer 
Anzahl angefertigt. Daneben gab es aber auch viel junge gesunde Kraft und 
mehr Originalität als in den üblichen akademischen Ausstellungen, die an 
uninteressanter Gleichartigkeit kranken. 
Der Präsident der neuen „Society of American Painters and Sculptors" 
ist der Maler Arthur Davies, ein Symbolist von poetischem Empfinden und 
feinem Farbengefühl, Walt Kuhn aber, der gerade die Grenze einhält, um noch 
zu den Impressionisten zu zählen, für die das bedenkliche „Post" noch nicht 
zutrifft, ist der sehr tätige Sekretär. Andere Mitglieder und Aussteller der 
amerikanischen Abteilung, die besonders hervorragende Gemälde sandten,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.