MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVII (1914 / Heft 3)

157 
Hinweis auf eine solche Bestellung vermochte ich in den Meißner Akten 
nicht zu finden. Etwas später tritt die Herzogin von Kurland in den Meißner 
Akten dreimal als Bestellerin auf. So modellierte Kaendler 1740 für sie einen 
großen Kapuzinermönch sowie 1744 und 1745 Eberlein je eine, wohl für 
Fig. 7. Schreibzeug für den Grafen von Biron, späteren Herzog Ernst _I0hann Biron von Kurland. 
um 1735 
ein ganzes Service bestimmte Tellerform mit Blumenkranz, vier Schildern 
und vier Blumensträußen. 
Es ist eine Fülle des Schönen und Seltenen, die sich in den Sammlungen 
der Eremitage auch auf diesem Gebiete dem überraschten Beschauer dar- 
bietet und es handelt sich zum Teil um Meißner Porzellan von ganz hervor- 
ragender Qualität, das sich hier, fern von seinem Entstehungsort, erhalten
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.