MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe II (1867 / 16)

Die Sammlung von Gypsabgüssen umfasst die gesammte iignrale, or- 
namentale und architektonische Plastik. Ein besonderes Gewicht wurde 
auf Sammlungen von Gypsgüssen nach Werken der Kleinkunst gelegt, 
welche den Kunsttechnikern und Gewerheschulen zu Anhaltspunkten für 
Studien dienen können. 
llilfsanstalten. Mit dem Museum sind in Verbindung gebracht: 
l. eine Fa c h bi hlio th e k tiir Kunstwissenschaft und Kunsttechnik. 
Ihr Stand beträgt dermalen über 1400 Werke; 
2. eine photographische Anstalt unter der Leitung des Hofphoto- 
graphen Ludwig Angerer; 
eine Gypsgiesserei, und 
ein g alv an o p la s ti s c h e s Atelier unter der Leitung des Archäo- 
logen Karl Haas. 
Die in diesen drei Anstalten erzeugten Gegenstände dienen einerseits 
zur Vermehrung und Ergänzung der Museums-Sammlungen, andererseits als 
Vorlagen Fir Kunst- und Gewerbeschulen, für Arbeiter, Grewerbtreibende, 
Künstler, Fachgelehxte und überhaupt für Kunstfreunde. Von den Photo- 
graphien wird jährlich im Durchschnitt eine Zahl von 3000_4000 Num- 
mern abgesetzt. Die Gesammtzahl der seit dem Beginnen der plastischen 
Reproductionen verkauften Abgüsse hat bis Ende 1866 bei 1700 Stück 
betragen. 
P59 
Vorlesungen. Mit dem Museum sind Vorträge in Verbindung ge- 
setzt, welche sich die Förderung der Zwecke der Anstalt zum Ziele setzen. 
Sie werden den Winter hindurch wenigstens Einmal in der Woche, in 
der Regel in der Zeit vom 1. Oktober bis Ende April, abgehalten und 
ist der Zutritt zu denselben an kein Eintrittsgeld gebunden. Die bisherigen 
Vorlesungen bezogen sich auf Erklärung ausgestellter Kunstwerke, auf 
Geschichte der Kunst und Kunstgewerbe, Kunsttechnik, auf Perspective 
und Farbenlehre, auf Baugesteine und Kunstmateriale, und auf National- 
ökonomie der Gewerbe. Die Besuehszahl bei diesen Vorlesungen erreicht 
zumeist die Höhe von 300 Personen. 
Programm der Vorlesungen: 
J. Im Jahre 1564165: 
R. v. Eitelberger: Erkllrung von ausgestellten Kunstwerken. 
J. F a 1 k e: Ueber ornamenLale Kunst. 
A. S o h r "o" t t e r: Ueber Farbenlehre und Farbeuehemie. 
2! Im Jahre l865l66: 
B. v. Eitelbergar: Uebsr du Klmstleben in Oesterreich. 
- - Uebor Glasmosaik. 
- - Ueber die Ausstellung der Union centrale in Paris 1865. 
J. F alke: Geschichte des Gesehnuckcs. 
Beinr. Ferstel: Perspsctive mit Rücksicht auf Kunst und Gewerbe. 
181
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.