MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVII (1914 / Heft 3)

geber der erweiterten „Pittura veneziana" des 
Zanettiü haben davon Kenntnis. Hingegen bezieht 
sich der sonst so gewissenhafte Moschini" auf 
Corner und wiederholt dessen Angabe. Ebenso 
Quadri.""'"" Ermolao Paolettij- bringt die Jahres- 
zahl 1290, ohne den Abt Benedikt zu nennen. 
ZanottoJT der aus Moschini schöpft, führt ohne 
weitere Zitate den Abt und die Jahreszahl an. Auch 
die Durcharbeiter und Herausgeber des Selvatico- 
Führers, Fulin und MolmentiT-H nennen das Werk 
„un bellissimo lavoro di oreficeria veneziana, del 
1290". Sie fügen hinzu, das Werk sei von einem 
Abte der Chorherren von San Salvatore, dessen 
Namen sie nicht kennen, bestellt worden. Wichtig 
ist es aber, daß Fulin-Molmenti die gotischen 
Nischen nicht als eine ur- Abb. 4. Venedig, San Salvatore: 
spriingliche Arbeit, sondern Silberpambetail 
als eine Zutat des XIV. Jahrhunderts ansehen. Es 
ist klar, daß die letztgenannten Schriftsteller die Pala 
wohl untersucht und dabei den Widerspruch der 
stilistischen Eigenarten mit der angegebenen Ent- 
stehungszeit erkannt haben. Die schon tiefwurzelnde 
Tradition wagten sie aber nicht anzugreifen und be- 
gnügten sich mit der Erklärung, die gotischen Nischen 
seien eine spätere Zutat. 
Außer der ganz aus der Guidentradition 
geschöpften Angabe Gabelentz über Entstehungs- 
jahr und Restaurierungeno kommen zwei Meinungen 
modernerer Kunsthistoriker, die als Musterbeispiele 
für die Leichtfertigkeit, mit der wichtige Fragen der 
Kunstgeschichte behandelt werden, gelten können. 
Emilie Molinierf" für den hauptsächlich die kunst- 
industriellen Produkte Venedigs das Ziel seiner 
Forschungen bildeten und deshalb für ihn die Pala 
 
' Zanetti, Della pirtura veneziana, Venedig, erweiterte Ausgabe des 
Jahres 1797. Bd. I, S. 111. 
'" G. A. Moschini, Guida per 1a citta di Venezia, Venedig 1815. Bd. l, 
erster Teil, S. 548. Dasselbe auch in der französischen Ausgabe: „ltineraire de 
la Ville de Venise" aus dem Jahre 181g. S. 176. 
"W A. Quadri, Otto giorni a Venezia, Venedig 1824. S. 254. 
1' Ermolao Paaletti, Il Gore di Venezia, Venedig 183g. Bd. II, S. 159. 
"H Fr. Zanotto, Le dernier Guide de Venise etc., Venedig 1860. S. zgo. 
11T Fulin-Molmenti, Guida artistica e storica di Venezia (Neue, er- 
Abb. 5. Venedig, San Marco: weiterte Ausgabe der Guida des Selvatico), Venedig 1881. S. 173. 
heiliger Christophorus, Ende " Gabelentz hält die Bogen auch für eine spätere Zutat, a. a. O. S. 211. 
desXIIIJahrhundensQFhotogr. o" Molinier, Venise, ses arts decoratifs, ses rnusees et ses collections. 
Alinari) Paris 13kg.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.