MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVII (1914 / Heft 6 und 7)

310 
entbehrt nicht einer gewissen großen Auffas- 
sung, der auch die Mäßigung in den Einzel- 
formen und eine Vorliebe für große Flächen 
entspricht, doch versagt des Künstlers Können 
in dem ziemlich geistlosen, unpersönlichen Kopf 
des Grafen mit dem schematisch stilisierten 
I-Iaupt- und Barthaar. Einen Gradmesser bildet 
hierfür Aribos erhabene Größe und Würde auf 
dem Seeoner Stiftergrab, das vielleicht dem 
Meister der Ortenburg-Tumba vorschwebtefk 
Sie dürfte um 1420 entstanden und gleichfalls 
Salzburger Herkunft sein. Auch nicht der 
diirmsteFa- 
den leitet 
vondiesen 
Werkenzu 
demMonu- 
ment, dem 
imRahmen 
dieserUn- 
tersuchung 
in erster 
. . 9323m "v9.1. 1,4- uwu. l 
,._, Ahrvävit-äfttx. . _  W 
, X. ' 
Linie un- 
sere Auf- 
merksam- 
Abb. 34. Grabplane des jakobus von - - 
Munich im Domkreuzgang zu Brixen kelt gl_k' 
derSchem- 
tumba für den Dompropst Paul von 
Polhaym, gestorben 1440, im Chörlein 
der Herrenkapelle beim Dom (Abb. 28 
und 29)." Der Stein ist quer in der 
Länge und oben rückwärts geneigt in 
die Wand versenkt, hat also eine der 
Pienzenauer-Platte verwandte Aufstel- 
lung. Unten begleitet sie ein spitzbogiger 
Maßwerkfries, oben ein siebengeteilter 
Nischenfries mit Halbliguren von Pro- 
pheten und den Heiligen Stephanus, 
Petrus und Paulus. Das Bildfeld bietet 
' Jedenfalls erscheint die Datierung bei Riehl, 
a. a. O. S. x35, - 1360 - erheblich zu früh. 
"' Riehl, a. n. 0. S. 2z9.-Schmid, a.a. O. S. 76. - 
Leonhardt, a. a. O. S. 49, erblickt in diesem Grabstein 
das einzige Werk, das er noch mit Sicherheit dem Abb. 35. Grabstein des Kanonikus Dr. Schmiechen 
Schöpfer des Kastenmayr-Denkmals zuweisenimöchte. in der St. jakobs-Pfarrkirche zu Straubing
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.