MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVII (1914 / Heft 8 und 9)

Christoph Schöner von r 680, aus dem Bayeri- 
schen Nationalmuseum. Es ist ein Glanzstück 
bester Goldschmiedearbeit und ein Triumph 
jahrhundertausstellung in Darmstadt. 
Tnfelfonuna, Augsburg, Meisterzeichen 
der Gelb, zweite Hälfte des XVll. Jahr- 
hunderts (Großherzog von Hessen-Darm- 
stadt). Phot. Schröder, Berlin 
derUhrmacher- 
kunst zugleich. 
Ein Atlas trägt 
die große runde 
astronomische 
Uhr, die von 
wundervollem 
Akanthusorna- 
mentumgeben 
ist; die Be- 
krönung bildet 
die Stunden- 
uhr in einer Art 
Türmchen mit 
dem sich dre- 
henden Mond. 
Die Arbeit, in 
vergoldeter 
Bronze,ist voll- 
endet, der Um- 
riß von geist- 
reichster Le- 
bendigkeit; die 
strengereWür- 
de des Auf- 
baues macht 
dies Meister- 
stückderlocke- 
ren „Tafelfon- 
täne" ebenso 
überlegen, wie 
es die entspre- 
chende Groß- 
artigkeit der 
Akanthusmoti- 
ve gegenüber 
dermalerischen 
Jahrhundertausstellung in Darmstadt. 
Tafelfortuna, Augsburg, Meisterzeichen 
der Gelb, zweite Hälfte des XVII. jahr- 
hunderts (Großherzog von Hessen-Darm- 
stadt). Phot. Schröder, Berlin 
Tulpenornamentik ist. Die Schönersche Uhr 
bedeutet den Höhepunkt der Barockkunst. 
Von hier wendet sich die Entwicklung 
am Beginne des XVIII. jahrhunderts dem
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.