MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVIII (1915 / Heft 1 und 2)

26 
Sroffmuster aus der Manufaktur von Paul Meslrozi in Wien (k. k. Österreichisches Museum) 
Die Kräfte Österreichs erscheinen gerade in den Tagen der Not und 
Bedrängnis unverwüstlich. Die wirtschaftlichen Hilfsquellen Wiens vor allem 
waren unter Maria Theresia und Kaiser Josef seit den sechziger Jahren des 
XVIII. Jahrhunderts so außerordentlich gewachsen, daß selbst die furchtbaren 
Katastrophen von 1805 und 180g mit ihren Abgaben und Steuern, dem 
Bancozettelsturz und der Vernichtung und Erschütterung zahlreicher 
Einzelexistenzen doch immer wieder zu neuer Erholung und Erhebung 
führten. Die I-Iauptquelle dieser Kraft lag in der reich entfalteten Manufaktur- 
tätigkeit und der Industrieentwicklung Wiens und der Kronländer. Vor allem 
das Schottenfeld in Wien wurde seit 1780 mit Fabriken und Wohnhäusern 
stark besiedelt, und heute noch sind dort und in den angrenzenden Bezirken, 
in diesem ehemaligen Zentrum der Textilindustrie Wiens, manche Franzis- 
zeische Bauwerke erhalten,in denen zu Anfang des XIX.Jahrhunderts Fabriks- 
betriebe mit mehr als 30.000 Arbeitern in fruchtbarster Tätigkeit standen. Ein 
köstliches Dokument dieser Lokalgeschichte wurde im Jahre 1912 vom 
Österreichischen Museum erworben in der handschriftlichen Biographie 
eines der Begründer der Schottenfelder Textilindustrie, Mestrozi, dessen
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.