MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVIII (1915 / Heft 1 und 2)

Stoflmuster aus der Manufaktur von Paul Mestrozi in Wien (k. k. Österreichisches Museum) 
Entwicklungsgang und Lebensschicksale von ihm in schlichter, aber 
ergreifender Weise dargestellt sind." Eine Kollektion seiner zahlreichen 
Arbeiten befindet sich seit nahezu fünf Dezennien wohlgeordnet in den 
Sammlungen unseres Hauses und hat der gegenwärtigen heimischen 
Industrie neuerdings wieder die fruchtbarsten Anregungen geboten. Es ist 
eine Doublette jener Kollektion, die Mestrozi der merkwürdigen Sammlung 
des Kronprinzen Ferdinand zugewiesen hat, welche in den zwanziger Jahren 
des XIX. jahrhunderts mit Hilfe hervorragender Fachmänner aus allen 
Zweigen der heimischen Manufakturtätigkeit zusammengetragen worden ist 
und lange Zeit den Grundstock des technologischen Kabinetts der von Kaiser 
Franz errichteten technischen Hochschule bildete. 
A Begründung und erster Aufschwung der österreichischen Seidenindustrie 
fällt, wie so viele Ansätze zur Umgestaltung der technischen Arbeit, schon 
in die Epoche der Kaiserin Maria Theresia. Wir wissen, welch großen Anteil 
" Paul Mestrozi, Die wichtigsten Momente meines Lebens. Gewidmet seinen Nachkommen zur steten 
Erinnerung, m39.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.