MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVIII (1915 / Heft 1 und 2)

 
 
Alle diese bisher beschriebenen Fla- 
kons haben übereinstimmend die bereits 
angedeutete sorgfältige Bemalung des Fuß- 
innern mit Rosetten in Gold oder ein 
grünes Schuppenmuster mit brauner Blatt- 
zeichnung, ebenso wie ein weiterer Flakon, 
eine sitzende Gärtnerin, die an einer Blüte 
riecht, welche sie einem auf ihrem Schoße 
stehenden Blumenkorb entnommen hat 
(Abb. 44). 
Eine der bereits oben erwähnten, gerade 
bei den englischen Flakons überaus be- 
liebten französischen Inschriften linden wir 
auf dem feinen kleinen Kavalier mit Pelz- 
mantel, der auf Warenballen sitzt, an einen 
mit Blüten belegten Baumstamm ange- 
Abb-Sh Chßlßßa- lehnt. „Souveniez-vous de moi" steht auf Am, Meyers... 
F'ak"';;„,I;""'"' dem Boden um das Bukett aufgeschrieben FMW", Fuchs "m1 
Kranich 
(Abb. 45). Außerordentlich originell sind ein 
Flakon mit den im Rund um den mittleren Baumstamm angeordneten Halb- 
Hguren dreier Mädchengestalten in Streublumengewändern (Abb. 46) und 
ein zweiter mit den ebenso gruppierten stehenden nackten Putten, die von 
einem goldmontierten Blütenkorb überragt werden (Abb. 47). 
Voll drastischer englischer Komik ist ein Flakon mit langem schlanken 
goldmontierten Säulenfuß, auf dem ein nackter Putto thront, der auf einem 
Töpfchen sitzt (Abb. 48). Und damit kommen wir nun zu den hübschen 
Flakons der Sammlung Cahn-Speyer, die Darstellungen von Kindern aller 
Art zeigen, so einen die Flöte blasenden Knaben mit seinem Hund, dem 
„Compagnon üdele", wie die Inschrift lautet (Abb. 49, 
. auch Hobson 117), dann einer Variante 
dieses Modells, wobei ein Lämmchen 
aufmerksam dem Flötenbläser lauscht 
(Abb. 50) und endlich zwei Knaben, 
die Kartenhäuser bauen, überragt von 
einem reich mit Blüten belegten Stamm. 
„Plaisir innocent" lautet diesmal die In- 
schrift des Fußes (Abb. 51). 
Eine weitere Gruppe von Putten 
ist in ihrer Eigenart sofort erkennbar. 
Es sind derbe, kräftige, breit modellierte 
lustige Burschen mit kleinen Flügeln, so 
der prachtvoll geformte mit dem Pan- 
ther spielende nackte Junge (Abb. 52), 
Abb. 63. Chelsea- Abb. 64. Chelsea-Flakon, 
Flakon. Im" ein anderer als Doppelflakon, der selbst- Hund 
 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.