MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVIII (1915 / Heft 6)

 
Denkmal, für den Hauptplntz einer kleineren Stadt geeignet. Entwurf Schule Su-nnd, Marie Friedrnann aus Wien 
das sind nicht wenige, 
haben den starken Ein- 
druck erlebt, welchen 
eine zielbewußte, von 
ihren künstlerischen 
Überzeugungen ganz er- 
füllte und stets geleitete 
Persönlichkeit zu üben 
vermag. Ihm war die 
Architektur eine Kunst 
und eine Wissenschaft 
zugleich. Mit der Gründ- 
lichkeit seiner Kenntnis 
aller wichtigen Entwick- 
lungsperioden der Bau- 
kunst verband er die 
FähigkeigdieseKenntnis 
in klarster und prägnan- 
tester Form andern mit- 
zuteilen. Ihm schien die 
Zeit, in der er lebte, nur 
 
r--1'a--4 
b----7A: - - - - - - ---a 
zur Weiterentwicklung 
traditioneller Kunstfor- 
rnen bestimmt; der mög- 
lichst weit getriebenen 
formalen Vollendung in 
der Anwendung dieser 
Traditionen wendete er 
seineKraftzmBeiseinem 
ausgebildeten Sinn für 
Plastik und Raumbeherr- 
schung, bei seiner uner- 
müdlichen Selbstzucht 
und einer glänzenden 
zeichnerischen Begabung 
vermochte er nun in 
der Anwendung histo- 
risch überlieferter For- 
men eine solche Durch- 
dringung ihres Geistes 
und eine solche Beherr- 
schung der künstlerischen
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.