MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVIII (1915 / Heft 6)

als ein von bestimmten Machtfaktoren 
beeini-lußter, in seiner Form schwanken- 
der und wechselnder, in seiner Kraft 
aber stets voll anerkannter Zwang, unter- 
scheidet sich durch seine Willkürlich- 
keit, Traditionslosigkeit, Sprunghaftig- 
keit wesentlich von dem stetigen, tra- 
ditionellen, lokal bedingten Wesen der 
Kleidertracht. Die komplizierten, in 
ihrem Zusammenwirken so einflußrei- 
chen Teilkräfte, der Stofferzeugung, der 
l-Iilfsgewerbe, der Modezeichner, die in 
den oft so groß angelegten Betrieben der 
Kleidererzeugung münden, repräsen- 
tieren eine weitverzweigte Organisation, 
die lange intensive Arbeit, eine Periode 
vieler günstigen Arbeitsgelegenheiten 
voraussetzt. 
Dieser Organisation, welche in 
Paris besonders entwickelt ist, kann nur 
eine ähnlich lebenskräftig gestaltete 
Gegenorganisation wirksam die Spitze 
bieten. Zur Lebensfähigkeit dieser Be- 
triebe muß aber auch der leistungs- 
fähigen Produzentenorganisation eine 
ebenso aufnahmefähige Konsumenten- 
organisation gegenüberstehen, die bereit- 
willig die Diktatur der Mode aufnimmt 
und gelegentlich auf ihre Entschließun- 
gen zurückwirkt. 
In der Sonderstellung, welche die 
Frau in Paris errang, in dem Ruf ihres 
Rafl-inements und Geschmackes - der 
ebensosehr ein Resultat systematischer 
geschickter Mache ist, wie der Erfolg 
natürlicher Anlagen - liegt eine der 
 
  
 
  
 
  
  
  
  
 
II}!!!- 
nun-m 
v: gnzcuxgm 
i-lnalrit-lm 
Irsimnl! 
IIIlIIlIiIIZWIIKI-"IIIEI 
nmtcillncinlnat 
n:l-1:11:ni:1m1:l:w1_1 
uzllirl-lunr-mm 
llliillildll äilfßllhllldvldil 
4111111121112: 
um: zum: 
_lil r 
  
 
 
 
4 
 
  
 
.5! 
.1 
v! 
o 
e. 
 
ö [a3 
5 1- 35' 
Ä-"M1'u 
A- "' 
S1 
1c 
  
  
 
1:1: 
LQvJQ 
g In 
um l'- 
u71-L 
13:13 
u-LLQÄJLLT 
:V4'_Äl 111g 
_U.HIQu 
  
Gedenkkreuz. Ausgesägtes, schwarz gestrichenes Metall- 
blech. Weiße Mauerßäche als Hintergrund. 2-50 Meter hoch. 
Entwurf Professor Rudolf von Larisch 
kräftigsten Stützen der Modediktatur. Der Vortragende hat darum auch das Eingreifen 
der Frauen in die Fragen der Mode, das Stellen von Forderungen aus organisierten 
Konsumentenkreisen als eine wichtige Quelle von Förderungen neuer und wertvoller Ideen 
bezeichnet. Das Vertrauen in den Wiener Geschmack, in die Wiener Lebensfreude und 
in die künstlerische Begabung der eigenen schaffenden Kräfte rnuß in so breite und 
maßgebende Kreise getragen werden, daß den bestehenden Vorurteilen für eine kritiklos 
hingenommene fremde Diktatur nicht nur von den Produzenten sondern auch von den 
Konsumenten wirksam entgegengearbeitet wird. Wenn vorhandene Vorurteile und ein- 
gewurzelte MachtbegriFfe verdrängt und durch neue lebenskräftige Meinungen, durch andere 
Machtfaktoren ersetzt werden sollen, muß alles zusammenwirken, was an einem endlichen 
Gelingen interessiert ist. Die Produktionsstätten sind bereit und haben ihre Bereitschaft 
bereits bewiesen. Nun muß der maßgebende Konsumentenkreis auch seinerseits die Bereit- 
stellung seiner Kräfte betätigen; hier wie in großen andern Fragen werden nur vereinte 
Kräfte einen endlichen Sieg erringen. 
Bei einer weiteren Versammlung des Vereins, die am 7. Mai, ebenfalls im k. k. Ge- 
werbeförderungsamt, stattfand, sprachBildhauer Karl Maria Schwerdtner über dieBedeutung
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.