MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVIII (1915 / Heft 9)

sche Niveau unserer böhmischen Kaliglas- 
arbeiten ist in Gefahr, durch die wirtschaft- 
liche Bedeutung des bisher künstlerisch 
weniger ausgebildeten Bleiglases zurückge- 
drängt zu werden, das in den wichtigsten 
GlasindustriegebietendesAuslandesunddar- 
um auch im Export eine maßgebende Rolle 
spielt. Es wäre sehr bedauerlich, wenn der 
Entwicklungs- 
gang unserer 
edlen Schliff- 
arbeiten durch 
die zu weit- 
gehende Be- 
vorzugung der 
konventio- 
nellen Blei- 
glasarbeiten 
geschädigt 
würde, wenn 
es auch not- 
wendig wird, 
diesen eine er- 
höhtekünstle- 
rische Auf- 
merksamkeit 
zuzuwenden, 
die nicht nur 
den Maßstab 
_ _ größerer Ver- 
Ausstellung österreichischen Kunst- und Export- 
glases im Österreichischen Museum. Karl bfeltllngsmög" 
Schappel, Haida, Deckelpokal mit konvexen lichkeit, Son- 
Schlißßächen dern auch die 
edlere Auffassung einer guten Durchbildung im 
Auge behält. Das später aufgetretene Preßglas 
hat die Effekte des Brillantschliffes banalisiert, 
das reich brillantierte Tafelgeräte durch Nach- 
ahmung diskreditiert. Eine künstlerische Einfluß- 
nahme kann insbesondere die von der gerad- 
linigen und gedankenarmen Führung des Schleif- 
rades stammenden und durch fabriksmäßige Her- Ausstellung österreichischen Kunsp 
stellungso verbreiteten strahlenförmigen Schliffe, und Exportglases im Österreichischen 
die Sterne und Zackenkanten die unhandlichen M""""" Kkmens Rasch ä 50m 
' Ullrichsthal, Deckelvase mit großen 
scharfen Prismen durch vornehmere Bildungen scmimqächen
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.