MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVIII (1915 / Heft 9)

 
Zu: Ausstellung österreichischen Kunst- und Exportglases im Öster- 
reichischen Museum. Holzhaus aus Haida 
Gemälde. Von Millet sieht 
man zwei Erntebilder und 
die „Wäscherinnen". Fer- 
ner „Dante und Virgil in 
den Wäldern" von Corot, 
„Zigeuner" von Diaz, ei- 
ne „Pietä" von Delacroix, 
„Rennpferde" von Degas 
und einige andere Bilder. 
Am umfangreichsten ist die 
Sammlung von Landschaf- 
ten Monets. . 
Von den englischen 
Gemälden ist Burne-]ones' 
„Liebesleid' ' am bemerkens- 
wertesten. 
In der Abteilung „West- 
liche Kunst" wurde vieles 
vereinigt. Man findet die 
Kleinkunst und das Kunst- 
gewerbe von den Ägyptern 
bis zur europäischen Kunst- 
industrie der Moderne. Ei- 
nige Räume sind mit ägyptischen Webereien, altsyrischen Schnitzarbeiten 
 
Zu: Ausstellung österreichischen Kunst- und Exportglases im Öster- 
reichischen Museum. Das Vogel-Haus in Steinschönau 
und persischen und türki- 
schen Teppichen gefüllt. 
Auch Glas- und Töpfer- 
waren, namentlich hervor- 
ragende spanisch-maurische 
Arbeiten der Keramik, sind 
vorhanden. 
Die langen Korridore 
des Museums sowie ein 
großer Saal sind den Go- 
belins gewidmet. Darunter 
sind flämische aus dem XV. 
und XVI., auch französische 
aus dem XVI. Jahrhundert. 
In andern Sälen erregen 
französische geschnitzte Pa- 
neele aus dem XVIII. Jahr- 
hundert die Aufmerksam- 
keit. Sie sind den alten Rah- 
men ähnlich, die in der
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.