MAK

Volltext: Monatszeitschrift XIX (1916 / Heft 1 und 2)

EüQQ .9Qääünüßmnnifunwä üßüäml" 
J der wirklichen 
Größe (Österreichisches Museum) 
n 
e 
g 
C 
E 
o. 
2 
8 
k, 
.n 
b 
h 
n 
u 
ü 
a 
K 
r 
k 
o 
h 
n 
e 
t 
... 
e 
K 
r 
2 
d 
s 
u 
a 
w. 
c 
u 
r 
d 
h. 
P 
a 
L 
h 
m 
h 
c 
u 
k 
d. 
w 
m 
u 
a 
B 
ä:ün.vv.hu4ß0üüßb.0n.aßanßuußßüßüßwhlwßavivnvvaßvwnßvuv an. 
Abb. 27. 
In sogenannten Modewaren blühte diese Art besonders im Jahre 1816 
(man vergleiche auch Abb. 27). 
Die vierte Hauptgattung des Druckes, der Ätzdruck („Enlevage") kann 
in zweierlei Weise erfolgen, entweder in der Art, daß der Aufdruck (mit 
„weißem Aetzpapp") einfach die Färbung des Stoffes zerstört und so stellen- 
weise das ursprüngliche Weiß des Grundes wiederherstellt, oder in der 
Art, daß zugleich eine neue Farbe an die Stelle gesetzt wird („gefärbte 
Reservage"). 
Das Ätzverfahren soll angeblich zum ersten Male im größeren im 
Jahre ISII in der Fabrik von Köchlin zu Mühlhausen und in der Fabrik von
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.