MAK

Volltext: Monatszeitschrift XIX (1916 / Heft 5, 6 und 7)

nicht erwiesen. Lützow 
nennt Niedermayer in sei- 
ner „Geschichte der k. k. 
Akademie der bildenden 
Künste" nur einmal," als 
Führer bei der „Frey- 
Compagnie der k. freyen 
Hof-Akademie der Mah- 
lerey, Bildhauerei und 
Baukunst" vom Jahre 
174 1 , worauf schon Braun 
aufmerksam gemacht hat, 
der aber auch davon 
spricht, daß Niedermayer 
fünf Jahre (1742 bis 1747) 
Informator an der Aka- 
demie gewesen sei, wo- 
von merkwürdigerweise 
in den Akten der Aka- 
demie nichts stehe)" Ich 
fand nun doch in den 
Akademieakten folgende 
Vormerkung: „Nottan- 
tum. Anno 1738. Vom 
Januari bis July, durch 
ein halbes Jahr war kein 
besonderer Lehrer bey 
der Figurenhandzeich- 
nungsschule, sondern der 
damahlige I-Ierr Direktor 
van Schuppen hat die 
Schüler auch für diese Classe eigenhändig eingeschrieben und unter- 
richtet. Nachher haben unter den Namen eines Instruktors die Schüler 
eingeschrieben und unterrichtet: Anno 1738. Von 1M Juli bis 1743 Ende 
Februar, gegen 5 Jahre, Herr Johann Joseph Nidermayr. . . . . "i" 
Seit Jahren besitzt unser Museum die Gruppe „Herkules und Antäus" und 
„Herkules mit dem kretischen Stier". Daß diese beiden nahe ver- 
wandten Werke Arbeiten Niedermayers sind, ist nicht zu bezweifeln, 
da die eine signiert ist. Nicht erwiesen ist aber die obige Zuschreibung 
und auch nicht völlig sicher die der verschiedenen Neptundarstellungen 
Gruppe, Porzellan. Wien, vor 1749 
' Seite x47. 
"i A. a. 0., Seite x78. 
"N Niedermayers Eintritt in die Porzellanfabrik dürfte also bereits in du Jahr 1743 zu setzen sein.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.