MAK

Objekt: Monatszeitschrift XI (1908 / Heft 3)

152 
angebracht, deren Wirkung die kalte Außenluft nicht zur Geltung kommen 
läßt. Das Problem ist jedenfalls eigenartig und interessant. Man darf begierig 
sein, wie sich die Lösung bewährt. Bezogen ist die Anstalt noch nicht - 
immerhin aber haben in diesem Raume während des Winters 19o7fo8 bereits 
Versammlungen, Diskussionen stattgefunden, bei denen sich nicht einer der 
Anwesenden über Unannehmlichkeiten der Temperatur beschwerte. So 
berichtet wenigstens das „Letchworth Magazine", eine Zeitschrift, die sich 
weniger mit politischen Tagesfragen als mit allen Entwicklungsmöglichkeiten 
und Vorschlägen in Bezug auf die Gartenstadt befaßt, keine politische oder 
religiöse Richtung vertritt, jeden vernünftig Denkenden und stilistisch gut 
 
 
schreibenden zuWorte 
b; ä 5 kommen läßt, typogra- 
[Emgokm phisch so vorzüglich 
 
 
 
 
 
 
 
- AILNITEKY 
MBEW PKRSGK 
' SSOIMIIHPEK 
r-usenssowa 
1,112 - am nar- 
o nnuvux un- 
ms man : 
wuvmoo-ie: 
nunsmu 
slwelneamtk 
ausgestattet ist, wie 
nicht leicht eine andere 
periodische Zeitschrift, 
neben diesem Vorzug 
aber auch noch den an- 
dem hat, keine Romane 
und Novellen zum Ab- 
druck zu bringen und 
last not least in der 
„Garden City Press" 
gedruckt wird. Dies 
nebenbei. Korrespon- 
dierend mit dem großen 
Freilichtraum der Open 
Air School schließt sich 
ein Längstrakt mit An- 
kleide- und Waschzellen 
an. Auf dem anschlies- 
senden Korridor finden sich verschließbare Schränke, im davorliegenden 
Querbau Bedürfnisanstalten und Warmwasserbäder, im Freien weiter ein 
mächtiges, ovales, von hohen grünen Hecken eingefaßtes Schwimmbassin. 
Rückwärts von „The Cloisters" schließen sich, für englische Verhältnisse be- 
zeichnend durch ihre Größe und die Sorgsamkeit der Durchbildung jedes ein- 
zelnen, je nach seinem Zweck, hauswirtschaftliche Gelasse an, über denen, 
wie auch über dem Badezimmertrakt sich Räume verschiedener Bestimmung 
befinden. Architekt W. H. Cowlishaw stand hier einer durchaus neuen Auf- 
gabe gegenüber. Die Art, wie er sie als künstlerisches Problem anfaßte, 
hat außerordentlich viel Sympathisches. Es war ihm nirgends die Vor- 
schrift großer Sparsamkeit gemacht, im Gegenteil wünschte die Auftrag- 
geberin, das Ganze als Kunstwerk gelöst zu wissen. Wie sich die Wirt- 
schaftsführung, das Zusammenleben der Bewohner, ihre Beschäftigung und 
 
Abb. 43. Letcbworth. Anlage eines „Small Holding"
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.