MAK

Volltext: Monatszeitschrift IX (1906 / Heft 4)

262 
Auch die KAISERLICHE 
GEMÄLDEGALERIE hat 
einigen erfreulichen Zuwachs 
zu verzeichnen. So gelangte 
durch Widmung des Fräulein 
EdithavonMauthner-Markhof 
ein großes Gemälde „Jahr- 
markt" von Leandro Bassano, 
eine der besten Arbeiten die- 
ses Malers, in die Abteilung 
der alten Meister, wo sie zu 
den dort in seltener Reich- 
haltigkeit schon vorhandenen 
Gemälden dieser Künstler- 
familie eine willkommene Er- 
gänzung bildet. Von den 
sonstigen Erwerbungen seien 
erwähnt: Zwei reizvolle Por- 
träte kleinen Formats von 
G. F. Waldmüller aus dem 
Jahre 1835, aller Wahrschein- 
lichkeit nach den nachmaligen 
Hofrat und Salinendirektor 
Josef Stadler und seine Gattin 
darstellend; das Porträt des 
seinerzeit unter dem SchriR- 
stellemamen Athanasius be- 
kannten Dr. Karl M. Groß, von 
Franz Eybl 184g gemalt, eine 
ebenso breit als sorgfältig 
durchgeführte Arbeit von be- 
sondererLeuchtkraft der Farben und Weichheit der Modelierung; das Ölbild „Gute Freunde" 
von dem der Wiener Schule angehörenden Tiermaler Karl Pischinger; ein durch Schönheit 
des Tones und Breite des Vortrages bestrickendes Ölbild „Teynkirche" von Rudolf von Alt 
aus der Mitte der l84oerjahre; ferner ein farbenfrisches Bild des Genre- und Pferdemalers 
Alexander Bensa „Französische Prachtequipage"; Adolf Ditscheiners „Schloß Fersen- 
beug", eine Widmung des Herrn Wolfgang Reichsritter von Manner; Rudolf Ribarz' 
„Sch1oßhof"; Theodor von Hörmanns „Feierabend der Schnitter". Die Sammlung von 
Künstlerporträten in der kaiserlichen Galerie erfuhr durch die Akquisition der Bildnisse von 
Anton Müller (Selbstporträt) und Karl Teibler (gemalt von Georg Teibler) erwünschte 
Bereicherung. Schließlich seien noch einige Erwerbungen der Sammlungen von Aquarellen 
und Handzeichnungen angeführt, so die interessante Studie zu dem dort befindlichen 
Aquarell „StubeninterieuW von August von Pettenkofen, eine Widmung des Herrn Eugen 
Miller von Aichholz; eine Bleistiftzeichnung „Bildnis weiland Ihrer Majestät der Kaiserin 
Elisabeth" von Georg Raab, sowie ein „Kalendarium" von Joh. Nep. Geiger, beides 
Widmungen des Herrn Wolfgang Reichsritter von Manner; das interessante Blatt „Historia 
mundi" des im jahre x862 verstorbenen Schülers Führichs Bonaventura Emler; ein Aquarell 
„Mädchen mit Tragkorb" von Leopold Burger; endlich ein Miniaturbild weiland Ihrer 
Majestät der Kaiserin Elisabeth von M. Conradi, 1855, Widmung des Sir G. F. Tollmache- 
Sinclair in London. 
Der Zuwachs bei der KUPFERSTICHSAMMLUNG DER K. K. HOFBIBLIOTHEK 
betrug im Jahre xgo5 1588 Blätter (Kupferstiche, Holzschnitte, Lithographien, Photo- 
 
Franz Eybl, Porträt des Dr. Groß (Hofmuseum in Wien)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.