MAK

Full text: Monatszeitschrift XX (1917 / Heft 1 und 2)

gebildet, die andere weitaus wertvollere erscheint in 
der zweiten Ausgabefk Eine dritte Pistolenuhr ist 
bei Planchon in dem gleich genauer zu nennenden 
Katalog der retrospektiven Uhrenabteilung der Pariser 
_Weltausstellung von Igoo, Seite 125, reproduziert. 
In der gewählten Sammlung von Taschenuhren, 
welche die große Dichterin Marie Ebner von Eschen- 
bach während ihres langen Lebens so liebevoll zu- 
sammengebracht hat und die kürzlich geschlossen im 
k. k. Österreichischen Museum für Kunst und Industrie 
in Wien ausgestellt war, befinden sich gleichfalls einige 
Formuhren, von denen noch die Rede sein wird. Die 
Dichterin hat ihren Schätzen einen feinen, liebevollen 
Aufsatz gewidmet, der in „Velhagen und Klasings 
Monatsheften" (18g5f96, Heft 5) mit einigen Abbil- 
dungen erschienen ist. ' 
Über die Bestände in den französischen Privat- 
sammlungen orientiert am besten der reich illustrierte 
Katalog des „Musee Retrospectif de la Classe 96, 
Abb" Golden, Mumien, I-Iorlogerie" auf der Pariser Weltausstellung vom 
Formuhr als Saiwninsrru- Jahre rgoo, den Mathieu Planchon verfaßt hat. In erster 
mgifäzfhfiäifä?" Linie ist da die bekannte Sammlung von M. Paul 
Garnier zu nennen, die zumeist Formuhren aus dem 
 
XVI. und XVII. Jahrhundert enthält, besonders in Gestalt von Kristall-t 
muscheln in gravierter Silbermontierung (Abbildungen a.a. O., Seite 97 und 99). 
Zur Ergänzung hiezu ist ein Aufsatz von Gaston Migeon über diese 
Sammlung heranzuziehen, der in der Pariser Kunstzeitschrift „Les Arts" 
(1906, Nr. 51, Seite 2 ff.) erschienen ist und 
auch einige Renaissanceuhren in Form von 
gravierten und emaillierten Kreuzen mit 
Kristalldeckeln abbildet." 
Aus dem XVII. und beginnenden 
XVIII. Jahrhundert schon stammen einige 
Uhren, die Migeon gleichfalls in Abbildung 
mitteilt (a. a. O., Seite 9) und die den Über- 
gang zu den Formuhren der zweiten Hälfte 
des XVIIIJahrhunderts bilden. Es sind eine 
in emailliertem Gold gefaßte gerippte Granat- 
kugel, noch ganz im Geschmack des Barocks, 
" Während des Druckes erfahre ich, daß sie in den Besitz 
des Herrn B. Konczakowski übergegangen ist. 
"' Auch in der Sammlung Spitzer (Großer Katalog, 
Band V, „Horlogerie et Mannes", pl. V11 und VIII) sind einige Abb. 28, Guldeng gmailligng Fofmuhf a]; 
solcher montierter und emaillierter Kristalluhren in Gestalt von Posrhom (Sammlung de: Frau Dr. Gustav 
Muscheln und Kreuzen gewesen. ' Bloch, Wien) 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.