MAK

Volltext: Monatszeitschrift XX (1917 / Heft 3, 4 und 5)

164 
und Kunstgelehrten war auf seine Vorschläge hin erfolgt. x884 wurde Eitelberger durch 
kaiserliches Handschreiben vom g. Jänner in das Herrenhaus des Reichsrates berufen, die 
Gemeinde Wien ernannte ihn zu ihrem Ehrenbürger. Im Frühjahre x885 begannen seine 
Kräfte rasch zu schwinden und am 18. April verschied er nach kurzem Krankenlager. 
Die Stadt Wien widmete ihm ein Ehrengrab und an der Stätte seines langjährigen Wirkens, 
im Österreichischen Museum, wurde ihm ein Denkmal errichtet. Auch an seinem Geburts- 
hause in Olmütz wurde eine Gedenktafel mit seinem Bildnis angebracht. Das k. k. Öster- 
reichische Museum hat dieses Haus sowie Eitelbergers Ehrengrab und sein Denkmal im 
alten Museumsgebäude am Stubenring am x4. April mit Kränzen geschmückt. 
BESUCH DES MÜSEÜMS. Die Sammlungen und Ausstellungen des Museums 
wurden in den Monaten Februar und März von 2.978 Personen, die Bibliothek von 
86a Personen besucht. 
UNSTGEVVERBESCHULE. Seine k. und k. Apostolische Majestät haben mit 
Allerhöchster Entschließung vom 16. April d. J. den Professoren der Kunstgewerhe- 
schule Regierungsrat Josef HoHmann und Otto Prutscher das Kriegskreuz für Zivilverdienste 
zweiter Klasse allergnädigst zu verleihen geruht. 
LITERATUR DES KUNSTGEWERBES Sh 
I_.TECHNIK UND ALLGEMEINES. 
ÄSTI-IETIK. KUNSTGEWERB- 
LICHER UNTERRICHT a0 
CORWEGH, R. Dekorative Raumgestaltung. (Innen- 
Dekoration, Dez.) . 
GERSTENBERG, K. HoHnung auf die deutsche Kunst. 
(Deutsche Kunst und Dekoration, Dez.) 
HASAK. Der siebenarmige Leuchter und die anderen 
Tempelgeräte. (Wiener Bauindustrie-Zeitung, 
März.) 
JAKOB, G. Die Kunst im Dienste der Kirche. 5. verh. 
Aufl. XX, 535 S. Gr.8". Titelbild u. zu Taf. Regens- 
burg, J. Hahbel. M. 1.50. 
JAUMANN, A. Die Bühne des häuslichen Lebens. 
(Deutsche Kunst und Dekoration, Febr.) 
JESSEN, P. Die Kunstschätze Japans (Reisestudien). 
(Kunstgewerhebl. März.) 
KLIMBURG, Rud. Freih. v. Hilfsaktion für Kriegs- 
invalide. (Zentralbl. für das gewerbl. Unterrichts- 
wes. in Österreich, XXXIV, 3.) 
LEHRS, M. Blumen und Ranken. (Dekorative Kunst, 
Febr.) 
LEISCHING, Jul. Die Entfaltung der Künste im Zeit- 
alter Franz Josephs l. (Mitteil. des Erzherzog- 
Rainer-Mus. in Brilnn, 1917, 1.) 
LÜTHGEN, E. o. Malerei und Plastik in der cölnischen 
Kunst des 14. Jahrhunderts. (Monatshefte für 
Kunstwisa, Dez.) 
ROLLER, L. Mitwirkung gewerblicher Zentrallehr- 
anstalten bei der Fliichtlingsbeschältigung. (Zen- 
tralbl. für das gewerbl. Unterrichtswes. in Öster- 
reich, XXXIV, 3.) 
SCHERG, J. Christbaum und Weihnachtskrippe. (Die 
christl. Kunst, Febr.) - 
WURZINGER, F. Iglauer Kunsthandwerker. (Mitteil. 
des Erzherzog-Rainer-Mus, 8.) 
II. ARCHITEKTUR. SKULPTUR. 
BARTNING, 0. Säule und Pfeiler. (Kunst und Künstler, 
Febr.) 
Zur Baugeschichte der Walhalla. (Die Plastik, 1916, 1a.) 
E. A. S. Muschelverzierung in der romanischen Plastik. 
(Anz. für Schweizer. Altertumskunde, 1916, 4.) 
EDSCHMID, K. Zu den Arbeiten von Fritz Huf. 
(Deutsche Kunst und Dekoration, Dez.) 
EISLER, M. Franz Barwig. (Dekorative Kunst, März.) 
- Otto Prutschers Villa in Jägemdorf. (Dekorative 
Kunst, März.) 
FRANKL, P. Sustris und die Münchner Michaels- 
kirche. (Münchner Jahrb. der hild. Kunst, X, 1-2.) 
FRANZ, W. Peter Behrens als Ingenieur-Architekt. 
(Dekorative Kunst, Fehr.) 
G. J. W. Zu den Friedhöfen von Hermann Haas- 
Mllnchen. (Dekorative Kunst, Jän.) 
GUT, A. Neue Charlottenburger Bauten von Heinrich 
Seeling. (Berliner Architekturwelt, XIX. 6.) 
HABERFELD, H. Ein Damenzimmer von Richard 
Teschner. (Dekorative Kunst, Jän.) 
HARTLAUB, F. G. Beiträge zu Francesco di Giorgio. 
(Zeitschr. m: hild. Kunst, Jän.) ' 
HEILMEYER, A. Eisenplastik. (Die Plastik, 1917, a.) 
HOEBER, F. Peter Behrens Gartenstadt Lichtenberg 
bei Berlin. (KunstgewerhebL, März.) 
HOLEY, K. Kaiser Franz Joseph I. und die Baukunst. 
(Mitteil. der Zentralvereinigung der Architekten, 
X, 1.) 
HOLIK, K. Die Instandsetzung der Karlskirche inWien. 
(Allgem. Bnuzeitung, 1917, 1.) 
KLEIN. T. Walhalla. (Die Plastik, 1916, 10.) 
KOLLER, L. Die Stiftskirche in St. Florian. (Mitteil. 
der k. k. Zentralkornm. für Denkmalpflege, III. Folge, 
XV, 5-6.) 
MACKOWSKY, H. Heinrich Gentz, ein Berliner Bau- 
meister uni 180a. (Zeitschr. für hild. Kunst, Dez.) 
Alle für „Kunst und Kunsthandwerk" bestimmten Sendungen sind an die Redaktion dieser Monatsschrifü 
Wien, L, Stuhenring 5, zu richten. - Für die Redaktion verantwortlich: Franz Ritter.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.