MAK

Volltext: Monatszeitschrift XX (1917 / Heft 6, 7 und 8)

 
Hoiowitz (Kunstgewerbemuseum in Prag) 
brüchig. Das härteste ist das sogenannte Spiegel- 
eisen; es hat nicht mehr Kohlenstoff als Grau- 
und Weißeisen, sein besonderer Charakter ist 
durch seinen hohen Mangangehalt (5 bis 20 Pro- 
zent) in erster Linie bedingt. Die Schmelztem- 
peraturen dieses Eisens liegen zwischen 1000 und 
1100 Grad, es wird im Schmelzen dickflüssig und 
zähe und eignet sich daher wenig zur Erzeugung 
von Gußwaren, auch kann es im starren Zustande 
durch Bohren, Feilen, Sägen und Drehen nicht 
bearbeitet werden. Das graue Eisen hingegen ist 
weich und läßt sich um so leichter bearbeiten, 
je mehr die freie Kohle an der Bruchfläche 
zunimmt. Der Schmelzpunkt ist höher als beim 
weißen (1200 bis 1250 Grad); es ist sehr dünn- 
" In Italien waren die Eigenschaften, welche den Eisenguß für 
den Feinguß besonders geeignet machen (Erhöhung des Kohlegehaltes) 
schon sehr früh bekannt; Vanuccio Biringuccio erwähnt dies im 
XVI. Jahrhundert in seiner Pyrotechnica, aber praktischer Nutzen 
wurde aus dieser Erkenntnis nicht gezogen. (Vgl. Karlinger in „Kunst 
und Handwerk", 1916, Heft m12.) 
graue. Im weißen beiinden 
sich 2'], bis 6 Prozent 
Kohlenstoff, der mit dem 
Eisen chemisch verbunden 
ist. Das Eisen ist auf der 
Bruchfläche silberweiß und 
hat nur wenige schwarze 
oder graue Punkte und 
Streifen. Das graue Eisen 
hat ebensoviel Kohlenstoff, 
aber zur Hälfte gebunden, 
zur anderen Hälfte unge- 
bunden in Form feiner 
Punkte oder Blättchen, 
welche zwischen den Eisen- 
molekülen liegen (Graphit). 
Die Farbe ist dunkel, von 
Hellgrau zu Braungrau und 
Schwarzfk Das weiße Guß- 
eisen ist sehr hart und 
 
Hoi-owitz, 182g 
(Technisches Museum. Wien)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.