MAK

Volltext: Monatszeitschrift XX (1917 / Heft 9 und 10)

so weiter. In einem „Preiß-Courrant" vom 1.Juli 1773i werden unter anderm 
„gedruckte Quinefs" verschiedener Art erwähnt. 
Vom Berylldrucke (Druck mit verdickten Farben unter heißer Presse)" 
hören wir bei der Linzer Fabrik zum Beispiel im Jahre 1784;i'h': es heißt da, 
daß die Bestellungen in den „Perill Sergen" so zunähmen, daß man trotz 
Zuziehung der Sonn- und Feiertage mit den vorhandenen drei Druck- 
maschinen sein Auslangen nicht finde. Man ersucht daher, eine vierte her- 
stellen zu dürfen. Im nächsten Jahre ist dann wieder von „Perill Druckerei 
und Färberei" die Redej- und im Jahre 178g wird von Ersparungen beim 
„Perill-Drucke" gesprochenq"? 
Wie wir schon gesehen haben, wurden in der Fabrik, trotzdem man 
nicht immer und überall damit einverstanden warj-rfi- auch Baumwoll- 
stoffe verarbeitet; so heißt 
es zum Beispiele im Jahre 
1813, die „auf Catunart 
gedruckten Baumwolltamise 
finden in Linz starken Äb- 
gang". O 
Von neuen Versuchen 
im Stoffdrucke hören wir 
vom Jahre 1817 an, O0 
wo der Kolorist David 
Etienne den Druck schaf- 
wollener Tafeldecken und 
in sechs Farben gedruckter 
Halbmerinos versucht. Man 
scheint aber nicht sehr be- 
friedigt gewesen zu sein, 
da „die gehörige Lebhaftig- 
keit der Farben" fehlte. 
3'" Ebenda Faszikel 88, 177374, zu 
Nr. 50 vom Juli 1773. 
H Über die Technik und ihre Ein- 
führung siehe „Kunst und Kunsthand- 
werk", 1916, in des Verfassers Aufsatze 
„Über die ältere Zeugdruck-Industrie in 
Österreich", Seite 29. 
"W Nr. 241 vom Oktober 1784 (Linz, 
vom 27. September 1784). 
1' Juni-Protokoll (Punkt 443) vom 
Jahre 1785 in Nr. 380 vom August 1785. 
"H" Jänner-Protokoll (Punkt 5) vom 
Jahre 178g in Nr. 258 vom Februar 178g. 
"ff-i" Siehe Nr. 372 vom Juni 1804. 
o Juni-Protokoll (Wien) vom 
Jahre 1813, in Nr. 510 vorn Dezember 1813. 
" Mai-Protokoll (Punkt 248) in 
Nr. 271 vom April 1818, vgl. auch April- 
Abb. 22. "Teppich, unaufgesebnitten, Grund grün [mit] weiß, gelb, Protokoll, Punkt 137 und Punkt 213, in 
braunem Dessin, 1820", i'm der wirklichen Größe Nr, 79; vom Dgzgmbgf 1317,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.