MAK

Volltext: Monatszeitschrift XX (1917 / Heft 9 und 10)

345 
Der Vorschlag wird genehmigt, „da diese 
Fabrikation im Lande noch zu schwach betrieben 
wird" und sie den Privaten zum Beispiel dient, ohne 
ihnen Eintrag zu tun. 
Begreitlicherweise gingen die Kriegsjahre 
und vor allem das schlimme ]ahr 1811 auch an 
der Teppichmanufaktur nicht spurlos vorüber, ja 
sie brachten sie vorübergehend beinahe zum Still- 
stand; doch erfolgte gerade auf diesem Gebiete 
überraschend schnell ein neuer Aufschwung. 
Besonders belehrend für uns ist hier ein Bericht 
des Direktors von Ehrenstein an die k. k. Hof- 
kammer in Wien vom 12. Dezember 1815," der 
uns zugleich mit den wichtigsten um die Teppich- 
erzeugung bemühten Technikern und Künstlern 
bekanntmacht; wir müssen ihn daher hier etwas 
ausführlicher bringen: 
„Unter den verschiedenen neuen Industrie- 
zweigen, die seit beinahe zwanzig Jahren bey der 
Linzer Aerarial-Fabrik in der.Absicht eingeführt _ 
worden sind, um ihr als ein Aequivalent für den Ahhm „Teppich, 
immer mehr sinkenden Absatz der gemeinen unaufgeschnitten, Grund grau- 
Wollenzeugwaaren zu dienen, ist es nebst der Tuch- 13:31:"Ziggälätiaälfäitflsjäi: 
manufactur wohl vorzüglich die Teppichmanufactur, Größe 
die ihrem Zwecke am meisten entsprochen hat, 
und die fast unter allen Zeitumständen, und in allen Epochen jenem sinken 
Waaren-Absatz am meisten zu Hilfe gekommen ist, und nebstbey sich 
immer am besten rendirt hat. 
Dieser Waaren-Artikel hat für die Fabrik so- 
wohl, als für den Staat, sehr wesentliche Vortheile, 
der Absatz desselben ist größtentheils baar, und 
da das meiste davon an Private abgesetzt wird, so 
erspärt die Fabrik auch noch den beim Comptant- 
Verkauf sonst üblichen Escompte. Der Absatz dieses 
Artikels verschafft daher der Fabrikskasse fast imer 
die ergiebigsten Geldzuflüsse, und trägt dadurch 
vieles zur Deckung ihrer currenten Auslagen bey. 
Für den Staat ist die Erzeugung dieses Ar- 
tikels dadurch von großer Wichtigkeit, weil er 
einen Theil des Activhandels der österreichischen 
Monarchie ausmacht. Sowohl Deutschland, und 
Abb. 17. "Teppichmuster Italien, als vorzüglich Rußland, und Polen beziehen 
[unaufgeschninem weiß und rnehr- viel On unsere Te ichw n 
farbig auf bräunlichem Grunde], v n  aare ' 
1837", Hi; der wirklichen Größe ' Nr. 683 vom Jänner 1816. 
s 
 
 
45
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.