MAK

Volltext: Monatszeitschrift XXI (1918 / Heft 3 und 4)

HI 
Vergangenheit dieser Stadt und ihrer Umgebung? Befragt man die Museen, 
so iindet man auch hier eine durchaus weltstädtische Einstellung: Werke 
aller Zeiten und Länder, eine Ansammlung aller Dinge, die nur künstlerische 
oder wissenschaftliche Bedeutung haben, aber keine Antwort auf jene Frage. 
Diese Antwort zu geben, die vergangene Kultur Berlins und der Mark 
Brandenburg anschaulich darzustellen, ist das wesentliche Verdienst des 
„Märkischen Museums". Aber nicht sein einziges. Die inhaltlich eigenartige 
Aufgabe, die diesem Museum gestellt war, hat auch zu eigenartigen Lösungen 
o 
o 
9 
m 
u 
m 
u 
e 
s 
u 
M 
n 
e 
h 
c 
ß 
k 
r 
ä 
M 
n 
e 
r 
e 
h 
"u 
h 
m 
m 
u 
a 
r 
s 
m 
u 
e 
s 
u 
M 
m. 
Ü 
e 
B 
u 
z 
m 
u 
e 
s 
u 
M 
e 
h 
c 
ß 
k 
r. 
ä 
M 
s 
a 
D 
b. 
b 
A 
in der praktischen Durchführung die Anregung gegeben, so daß es in der 
Entwicklung des modernen Museumswesens besondere Bedeutung hat. 
Daher soll es hier unter diesen beiden Gesichtspunkten, seiner Anlage und 
seinem Inhalt nach, dargestellt werden." 
Auch die Museen sind ja Ausdrucksformen des Zeitgeistes. Der 
Museumstyp, wie er, besonders in den Hauptstädten, heute vorherrscht, ist 
eine Schöpfung der letzten Jahrzehnte des XIX. Jahrhunderts. Diese Epoche, 
mit ihrer sachlichen Wissenschaftlichkeit, ihrer Organisierung des Massen- 
' Der Direktion des Museums bin ich für bereitwillige Auskunft und Förderung, besonders bei der Her- 
stellung der Abbildungen, zu Dank verpflichtet.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.