MAK

Objekt: Katalog der Special-Ausstellung von Schlössern und Schlüsseln im k. k. österreichischen Museum in Wien

Vorleg- oder Vorhängschlösser. 
59 
Der Mechanismus von den Krn. 75 bis 87 Dreh 
systeme, die Eingerichte wie die Thürschlösser aus dem 
16. Jahrhunderte. 
88. Schloss, von Kupfer und Bronze, japanisch, 4°'" lang, 2 om breit, 
in der Gestalt einer Bremse, oxydirt und tauschirt, der 
Schlüssel 4 om lang, tauschirt. Stechsystem. (Geschenk 
des Herrn C. Trau, Hof-Theehäudler, Wien.) Anfang des 
19. Jahrhunderts. 
89. — — Messing, chinesisch, 9 om lang, 3'5 cm breit, der Bügel eine 
runde Stange, der Schlosskasten länglich viereckig, mit 
gravirten Ornamenten. Ende des 18. Jahrhunderts. 
90. chinesisch, S'ö““ lang, 35 cm breit, der Bügel eine 
runde Stange, der Schlosskasten länglich, viereckig, gegen 
den Bügel dreieckig, mit zwei Schlüsseln, der kleinere zum 
Oeffnen des Schlüsselschildes, der längere für den Schloss 
kasten. 19. Jahrhundert. 
91. wie Kr. 90, an dem Bügel und den Federn ist der 
Mechanismus zu sehen, der Schlüssel mit zahnförmigem 
Ausschnitte erfasst, die Feder und. drückt sie zusammen 
und der Bügel wird hinaüsgestossen. 19. Jahrhundert. * 
Dasselbo System hatten die Römer für ihro Vorlegschlösser, 
wie an Schlüsseln Nr. 12, 40, 87 zu ersehen; ebenso an Schlössern 
aus der Zeit des 15. und 10. Jahrhunderts: Nr. 92 bis 94 und 
Nr. 110 bis 118. 
92. — deutsch, 12 om laug, 5 om breit, der Schlosskasten 
cylinderförmig mit gebogenem Bügel, ’ die Schlüsselem- 
führung ausgeschnitten mit einem kreuzförmigen Auf 
sätze Anfang des 15. Jahrhunderts. Dazu Schlüssel Ki. 268. 
93. italienisch, wie Kr. 92, 13'5°“ lang, 5'5 em breit. 
Ende des 15. Jahrhunderts. Dazu Schlüssel Kr. 271. 
94. — deutsch, wie Kr. 93, ll cm lang, 5'5'“ breit, der 
Schlosskasten länglich viereckig, an beiden Seilen kleine, 
ausgeschnittene Quadrate. Anfang des 16. Jahrhunderts. 
Dazu Schlüssel Kr. 272. 
95. deutsch, 5'5 CU * lang, 3‘5 cm breit, der Schlosskasten 
viereckig, mit gebogenem Bügel, Schlüsselöffnung bildet ein 
Vexir. Anfang des 18. Jahrhunderts. Dazu Schlüssel Kt, 2b5. 
90. deutsch (Vexir), 5'5 cm lang, 2’5 cm breit, 2 viereckige 
Säulen, die mit einem S verbunden sind, bilden den 
Schlos.-kästen, in der unteren Fläche ist ein Schuber, um 
das Schlüsselloch zu verdecken. Ende des 18. Jahrhunderts. 
Dazu Schlüssel Kr. 266. 
97. deutsch (Vexir) 9 cm lang, 6'5 cm breit, der Schlosskasten 
viereckig, flach mit ein geschlagenen kreisförmigen Orna 
menten, an einem der Kreise ist zu drücken, und die bei en 
Flügel springen auf. Anfang des 18. Jahrhunderts. (Geschenk 
des Herrn Sigmund Feldmann, Schriftsteller, Wien.)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.