MAK

Volltext: Monatszeitschrift XXI (1918 / Heft 5, 6 und 7)

-11 
vielbeschäftigten, jedenfalls mit mehreren tüchtigen Gesellen arbeitenden. 
Meisters konnte anläßlich der Besichtigung der Admonter Klosterkleinodien 
leider nicht ein Stück vorgefunden werden. Es ist aber nicht zu glauben, daß- 
alle diese schönen Gegenstände verlorengegangen sind, und ist zu erwarten, 
daß bei einer genaueren Nachforschung noch manche der von Jakob 
Wichner angeführten Stücke zutage gefördert werden könnten. Nur die für 
die Kirche in Kammern angefertigte Monstranz ist dort noch angetroßen 
worden. Sie trägt das Grazer Beschauzeichen vom Jahre 172g, Leopold 
Vogtners einfache Meistermarke, ein L. V. in ovaler Umrandung, und. 
gehört nicht zu seinen besten Leistungen. 
 
Abb. 3. Leopold Vogtner, Hauptaltanabernakel in der Kirche der Benediktinerabtei St. Lambrecht 
Hier soll eingeflochten werden, daß der Verfasser durch mehrere Jahre 
Ober- und Mittelsteiermark von St. Lambrecht, Mariazell und Voran bis 
hinunter nach Marburg studienhalber bereist und nebst den großen Stiftern, 
Klöstern und vielen Kirchen der Seckauer Diözese die Lokalmuseen und auch 
einige Schlösser dieser Gegenden besucht hat, um nach altsteirischen Gold- 
schmiedearbeiten zu fahnden. I-Iiebei hat er über 1000 alte Silber- und Gold- 
gegenstände studiert und kann sagen, daß sich diese Mühe gelohnt hat. Es. 
konnten nicht nur zahlreiche alte steirische Arbeiten mit Hilfe der aufge- 
schlagenen Beschauzeichen, sondern auch deren Erzeuger nach den einge- 
schlagenen Meisterzeichen einwandfrei agnosziert werden. Unter diesen 
Fundstücken befanden sich 23 Stück: ein Schwert, ein Becher, acht Kelche, 
fünf Monstranzen, zwei Rauchfässer, ein Rauchschiff, ein Pazilikale, eine
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.