MAK

Volltext: Monatszeitschrift XXI (1918 / Heft 8, 9 und 10)

Klotz Hermann, Bildhauerei, 
derzeit in Dornbirn. 
Kokoschka Oskar, ligurales Zeichnen, 1912 
bis 1913, derzeit in Wien und Dresden. 
Kölbl Benedikt, Vergolden, 1893-1894, 1'. 
König Otto, Bildhauerei, 1868-1899, derzeit 
in Wien. 
Kosch Franz, Chemie, 1875-1887, 1-1887. 
Kühne Karl, Modellieren, 1877- 1895, 1- 1895. 
Laufberger Ferdinand, Malerei, 1868-1881, 
1' 1881 . 
Linke Friedrich, Dr., Chemie, 1881-1909, 
+1914- 
Ludwig Ernst, Dr., Chemie, 
derzeit in Wien. 
Macht Hans, Emailmalerei, 
Dekoration, Kunstgeschichte, 
11377-1914. +1914- 
Matsch Franz, Malerei, 1893-1901, derzeit 
in Wien. 
Metzner Franz, Modellieren, 
derzeit in Berlin. 
Minnigerode Ludwig, figurales Zeichnen, 
1876-1900, derzeit in Salzburg. 
Moser Koloman, Malerei, 1899-1918,1- 1918. 
Müller Karl, Baukonstruktion, 1905-1906, 
derzeit in Wien. 
Myrbach Felician Freiherr von, Graphik, 
Malerei, 1897-1904. 
1878-1911, 
1871-1874, 
keramische 
Stilkunde, 
1903- 1908, 
JWV 
Pattison Julia C., englische Sprache, 1906 bis 
1914, derzeit in Wien. 
Ribarz Rudolf, Malerei, 1892-1900, 1-1904. 
Rieser Michael, Malerei, 1868-1889, 
1' 190 5. 
Rößler Rudolf, Malerei, 1887-1893, derzeit 
in Wien. 
Roller Alfred, ligurales Zeichnen, 1900 bis 
1909, derzeit Leiter der Anstalt. 
Schlechta Hans, Architektur, 190 5-1909, 
derzeit in Villach. 
Schulmeister Willibald, ornamentales Zeich- 
nen, 1895-1908, 1- 1909. 
Schwarz Stephan, Metallplastik, 1876-1914, 
derzeit in Wien. 
Storck Josef Ritter von, Architektur, 1868 bis 
1899, 1- 1902. 
Sturm Friedrich," Malerei, 
1- 1 898. 
Teirich Valentin, technisches und ornamen- 
tales Zeichnen, 1868-1876, 11876. 
Theyer Leopold, technisches Zeichnen, 1877 
bis 1878, derzeit in Graz. 
Unger William, Radieren, 1881-1895, der- 
zeit in Wien. 
Wallantschek, Rechnen, Buchführung, Bür- 
gerkunde, 1906-1910, derzeit in Wien. 
Wieser Josef Freiherr von, technisches 
Zeichnen, 1881-1884, 11918. 
1868-1892, 
STUDIEN IN ALBANIEN UND MAZEDONIEN 
VON LEOPOLD FORSTNER-STOCKERAU St. 
ä ' w Ä"  I7 LS ich im Jänner 1gx7 als Sammelofiizier des 
i" i I" k. u. k. I-Ieeresmuseums zu einer Bereisung der 
okkupierten Balkangebiete aufbrach, war es mir 
klar, daß da unten vieles ethnographisch Wichtiges 
zu zeichnen und auch aufzusammeln wäre. Auf 
meinen Vorschlag hin wurde mir vom Kaiser Karl- 
Museum mit Genehmigung der k. u. k. Heeresver- 
waltung der Auftrag erteilt, eine möglichst große 
Anzahl von volkskundlichen Gebrauchsgegenstän- 
den, Erzeugnisse des Handwerks und der Haus- 
industrie mitzubringen. Es sollte damit bezweckt werden, nicht nur die 
Lebensverhältnisse und -bedürfnisse der Balkanbevölkerung unserer Öffent- 
lichkeit vorzuführen, sondern ihr auch zu zeigen, wieviel eigener hand- 
werklich wertvoller und zugleich künstlerisch bemerkenswerter Besitz dort 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.