MAK

Volltext: Monatszeitschrift XXI (1918 / Heft 8, 9 und 10)

 
Leopold Forsmer, Wohnhaus aus Elbasan (Österr. Museum) 
von derAchsel- 
höhle bis zum 
Ellenbogen 
oder noch wei- 
ter geschlitzt, 
so daß man 
dieses Klei- 
dungsstück im 
Sommer bei ar- 
ger Hitze auch 
ohne Ärmel 
tragen kann. 
Im südlichen 
Albanien En- 
det man schon 
Einschläge der 
griechischen 
Kleidung. Um die Mitte trägt jeder Albaner einen meist roten oder auch 
farbigen Schal. Die Frauen tragen häufig ein farbenreicheres Gewand, einen 
häufig unten gefransten Rock und ein ärmelloses Leibchen aus dem 
gleichen dicken Wollstoff, meist schön gestickte Kopftücher und dicke, 
reich ornamentierte Wollstrümpfe und Opanken. Ganz charakteristisch ist 
ein bunt gestickter meist roter Rückenfleck, der zum Tragen von allen 
möglichen Dingen und auch der kleinen Kinder verwendet wird. 
Der Religion nach ist die Bevölkerung Albaniens zumeist mohamme- 
danisch. Nordalbanien ist fast vorwiegend katholisch, im südlichen und in 
Mittelalba- 
nien ist oft 
eine starke 
Mischung 
mit der grie- 
chisch-ortho- 
doxen Reli- 
gion zu Fin- 
den. 
DieLand- 
schaft Alba- 
niensistteils 
ganz flach, 
insbesonders 
längs der 
Küste, da- 
bei stellen- 
weise sehr 
 
Leopold Forstner, Wohnhaus aus Üsküb (Ösxerr. Museum)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.