MAK

Full text: Monatszeitschrift XXII (1919 / Heft 3, 4 und 5)

Abb. x. Zum Tafelauisatz „Das Reich der Natur", Abb 2. 
Skizze zum Jupiter aus gebranntem Ton von J. G. Zum Tafelaufsatz „Das Reich der Natur", Jupiter, 
Schadow, Berlin, r788 bis 1790 (Keramische Samm- nach I. G. Schadow, Modell X166, Berlin 17g! 
lung der Berliner Porzellanmanufaktur) (Schloß Bellevue, Berlin) 
Überschüssen der Manufaktur anweisen ließ, so daß dieser, auch wenn er 
wenigWert darauf legte, demWunsche, ihn ins Interesse zu ziehen, sich nicht 
gut versagen konnte. Er betätigte es im Einvernehmen mit I-Ieinitz und den 
Rektoren der Akademie D. Chodowiecki, Frisch und J. W. Meil einmal in 
erziehlicher Richtung, indem er durch Beschaffung von Gipsabgüssen nach 
der Antikef" von Abformungen besonders der Antiken der Polignacschen 
iVgl. Acta IX 4. Anordnungen. betreffend die Modelleure Nf. 2x bis 24 (Dezember 178g) in der 
Registratur der Porzellanmanufaktur. Rechnung über Einnahme und Ausgabe der Königlichen Porzellanmanufaktur- 
Kassa 1789 go, Nr. 445, ebenda, Königliches Geheimes Staatsarchiv, R. 75 III 41, Seite 183, 333. Akademische 
Konferenzprotokolle 1792, ebenda, 6. Mai 1797. - R. 76 III 242, Folio 57, Seite 33, 70, 183, 202, 220, 227, 23g, 
245. „Extractus aus dem academischen Protocoll Berlin 25. july 1794 wegen der durch den p. Hagemann zu 
copirenden Bildhauer Sachen." - Rep. 76 III 242, "Acta, betreffend die für die Acadernie von dem Gipsforrner 
Beyer abzuformenden Antiquen aus dem Polignadschen Tempel zu Potsdam, desgleichen Wegen der von dem 
Former Seewald und Hagemann abzuforrnenden Gipssachen." Prornemoria ]. W. Meils jun.: 
„Ew. l-Iochfreiherrliche Excellenz haben den Vorschlag wegen Ankaufung einiger antiker Gipsstatuen, 
sowohl für die Academie als auch für die Porcellain Manufactur genehmigt. Es haben daher der H.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.