MAK

Full text: Monatszeitschrift XXIII (1920 / Heft 4, 5 und 6)

 
Entwurf für einen Sn-eclcfauteuil, Schule Karl Schmidt (Österreichisches Museum) 
zu geistreichen Kombinationen, wie die vielen kleinen Gebrauchsstücke der 
Handarbeitsleidenschaft verborgen und doch bequem benutzbar gemacht 
werden können. 
Der Schreibtisch mit und ohne Rollverschluß vom großen Ministertisch 
mit Fächeraufbau bis zum zierlichen Damensekretär, der Spieltisch, Klapp- 
tisch und Blumentisch weisen andere Entwicklungsreihen auf. Das Schlaf- 
zimmer fordert den Toilettetisch, den Bettisch, den Nachttisch. Als besondere 
Leistung mag eine Form des Schreibtisches und eine damit verwandte des 
Toilettetisches erwähnt werden, die ganz auf geschwungene Grundrißlinien 
aufgebaut ist. Die Ellipse bildet hier den maßgebenden Hauptumriß, wird 
aber zur bequemeren Einfügung der Sitzgelegenheit durch Einbuchtung 
 
Sesselsrudien von G. Pohl (Österreichiches Museum) 
an der Vorderseite eingedrückt. Alle Laden und Türen, Fächer zeigen 
geschwungene Formen, die eine leichte Erreichbarkeit durch den Sitzenden 
besitzen und damit größere Übersichtlichkeit erreichen. Daß gelegentlich 
auch versenkbare Blumengefäße mit einem solchen Möbel verbunden
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.