MAK

Volltext: Monatszeitschrift XXIV (1921 / Heft 1, 2, 3 und 4)

Bronze, Glastüren vorne und an den Seiten, reich mit vergoldeten Bronze- 
beschlägen verziert: Weiblicher Kopf in Relief im Blumenkranz, Lyren, 
Rosetten, Palmetten und Blattornamente, gedeckt mit Platte in Marmor. 
Besonderes Gewicht legten wir auf die Gewinnung zweier ausge- 
zeichneter österreichischer Arbeiten aus der Zeit des Wiener Kongresses, 
des Spiegelkastens und des Orgelkastens. Der erstere rechteckig, in polier- 
tem Mahagoni, auf Postament, 
beiderseits Lisenen mit Bronze- 
füßen und Kapitälen, welche 
Palmetten in Relief tragen, auf 
dem Gesimse Palmetten und 
Kranzomamente in Bronze und 
Bronzeleisten, die Spiegeltüre 
in der Mitte quergeteilt, auf der 
Teilungsleiste Palmetten und 
Kranzornamente als Beschläge, 
auf dem Spiegel zartgeschwun- 
gene, meisterhaft gearbeitete 
Bronzeverzierungen in Rauten- 
form mit senkrecht gestelltem 
Stabe; die Seitenwände mit Glas- 
tafeln versehen. Der Orgel- 
kasten aus Mahagoni, Ebenholz 
und Esche, rechteckig, auf Klau- 
enfüßen, beiderseits Lisenen mit 
holzgeschnitzten schwarzen und 
vergoldeten weiblichen Büsten, 
auf der Türe in schwarzem I-Iolze 
Bogenarchitektur mit vergolde- 
ten Kapitälen und Eierstab, in 
i, den Zwickeln geschnitzte und 
vergoldete Ranken und Blatt- 
omamente, im Gesimse schwar- 
_, I ze Holzleistungen und Bronze- 
Aus de, pmy_sammlung_ beschläge, darüber ein Fries mit 
Orgelkasten von Thomas Höß, Wien, Kongreßzeit Palmetten, an den Seiten Ran- 
(ömmmuseum) ken und Beschläge mit Relief- 
leisten aus Bronze. Die Arbeit trägt die Bezeichnung: „Thomas Höß". 
Hieran reiht sich ein nicht abgebildetes Schreibtischchen, Mahagoni 
poliert, zweifellos modern, für uns wichtig wegen der in Aufsatz und Zarge 
eingelassenen Wedgwoodplatten, blauer Grund mit weißen figürlichen Dar- 
stellungen (Genien, allegorische Gestalten als Repräsentanten der Musik und 
Schauspielkunst), auf den Türen ebenfalls Wedgwoodplatten gleicher Art, 
je eine Opferszene mit weiblichen Figuren und Kindern in Landschaft 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.