MAK
ll. 
Wechselnde Ausstellung. 
Neben den SpeCial-Ausstellungen, aber welche eigene Kataloge ausgegeben "werden 
sind, gelangten im Laufe des Jahres zur Ausstellung: 
An neuen Gegenständen: Zwei türkische Portieren und zwei Decken, Eigen- 
thum des Herrn M. Adutt; indisches Armband, Eigenthum des Fräul. Hillardt; drei 
Messkleider mit Gold- und Silberstickerei, Eigenthum des Herrn Giani, Portrsthuste des 
Cardinals Kutschker, Eigenthum des Domherrn Kor n hä us el ; 14 galvanoplastische Nach- 
bildungen alter Gefäße, Eigenthum des Herrn C. Hans; Seidenstickerei auf Gaze, Eigen- 
thum der Frau Marie Otte; Ofenschirm mit Oelmalerei, Eigenthum der Frau Altgrätin 
Salm; Modellskizze zu einem Denkmal für die Opfer des Ringtheaterbrandes von Prof. 
O. König; I5 Figuren, entworfen und ausgeführt von Lehrer Aug. Kühne; Glasgefaße 
von L. Lobmeyr; Albums von J. Franke; Glasmalereientwurfe von der Tiroler Glas- 
malerei-Anstalt; gestickte Decke von Baronin Pereira-Fries; Stickereien von Frau 
Stadler in Zürich; Kunsthlurnen von N. Kohn; Diplom und Adresse von O. Hieser 
und J. Weidmann; Bibliothekskasten von O. Thienemann, Hübl und Weyr; 
Stickereien etc. von Frau Schapira und L. Brand; Spitzenarbeiten von Fraul. v. Hof- 
mann in Pest und Fraul. Ch. Wiener; Schlafzimmermobel von W. Fehlinge r; 
Filigranschmuck von Frau v. Sicherer in München; Epitaphium für die grüß. Ester- 
hazy'sche Schlosscapelle in Bede, von C. Kundmann, L. Wächtler, P. Toretti; 
geatzte Glastafeln von M. Eich stadt; Wandgemälde in Niederhofen, aufgenommen von 
X. Attorner; Grabdenkmal für Camesina von A. Hauser und A. Scharff; Christus- 
bild in Mosaik von A. Neuhauser; Aufnahmen französischer Bauwerke. 
An älteren Arbeiten: 
Gold- und Silberarbeiten: Cassette, Etui, Dose und 2x Silber-Gefasse und Geräthe 
Eigenthum da Freiherrn Roderich v. Walterskirchen; Silberfiligran-Rahmen, Eigen- 
thum der Frau Clara Christens; zwei Silberbecher, übergeben durch Herrn Stern in 
Znaim. 
Schmuckgegenstninde: Ohrgehänge, Eigenthum der Frau Schwager; antiker 
Schmuck, Eigenthum des Herrn F. Trau. 
Arbeiten in Unedelmetnll: Collection von 18 persischen Metallarbeiten in Eisen und 
Messing, Eigenthum des Herrn Hagi Hassan in Petersburg; zwei Schlosser, Eigenthum 
des Fräul. F. Maresch; Glocke mit Träger, Eigenthum des Herrn Carl Rauch; zwei 
Vasen mit Email und to chinesische Bronzen, Eigenthum des Herrn Dr. Borgenicht; 
14 Zinnkrnge, Eigenthum des Herrn Tanzer, 2 Paar Pistolen, das eine Eigenthum der 
Frau Schwager, das andere Eigenthum des Freiherrn v. Bienerth. 
Möbel: Kasten, Eigenthum des Herrn J. Barko; Schlitten, Eigenthum des Herrn 
Dr. J urie. 
Hgurale Plastik: Relief in Holz, Eigenthurn des Herrn G. Grois; Madonna, Elfen- 
bein, ausgestellt durch Herrn M acht; Pfeife mit Relief-Darstellungen in Holz, Eigenthum 
des Herrn Ohligs; Venuskopf aus Marmor, Eigenthum des Herrn Baron Warsberg; 
Relief in Holz, Eigenthum des Herrn A. Porges. 
Elfenbeinarbeiten: Facher, Eigenthum der Frau Walze]; Feldherrnslab,Tintenfass, 
Dose und Siegel-Etui, Eigenthum des Herrn Dr. Lowenstein. 
Thnn- und Porzellan-Gegenstände: Drei Meißner und eine Wiener Porzellanarbeit, 
Eigenthum des Herrn B. Willner; Dejeüne und Büste des Kaiser Franz, Wiener Por- 
cellan, Eigenthum der Frau E. v. Gotz; Deckelkrug aus Marseille, Fayence, ebenso; 
Schüssel, Wiener Porzellan, Eigenthum des Herrn Hoffritz. 
Textilarbeitzn: Gestickte Schärpe, Eigenthum der Frau Schwa ger; gestickte Decke, 
Eigenthum des Freiherrn R. v. Walterskirchen; zwei gestickte Leinentücher, Eigena 
thum des Herrn Kocher; türkischer Schleier, Eigenthum der Frau Gräfin Pace; 
russische Spitzen u. Stickereien sowie eine orientalische Decke, Eigenthum der Frau 
L. M ancher; Bild aus Seide, Eigenthum des Herrn A. Schigon; Collection von 
Costumen aus dem 18. Jahrhundert, Eigenthum der k. k. Hofoper; Riegelhaube, Eigen- 
thum der Frau L. Posch; gestickte Decke, Eigenthum des Herrn Baron G. de Beess- 
Cbrostin; zwei gestickte Bilder in Rahmen, Eigenthum des Herrn Urthaler; 
polnischer Wandteppich, Eigenthum des Herrn L. v. Hoszo w s ki; russische Lederstickerei, 
Eigenthum des Herrn Demuth. 
Ferner Rahmen aus Salzburger Marmor, Eigenthum des Herrn F. Zeller; zwolf 
römische Marmorfragmente, Eigenthum des Herrn M. Amster.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.