MAK
7. Gyys. 
zu Abgüsse nach den Stuccoreliefs aus dem im Garten der Fornesina ausgegra- 
benen römischen Hause; 14 Abgüsse nach denlModellen des Quellinus für den figuralen 
Schmuck des Stadthauses in Amsterdam, weiblicher Kopf, in Gyps modellirt von Canova; 
Tndtenmaske Canovifs. 
8. Malerei. 
4 Stück indische Bildchen auf Marienglas. 
9. Textlle Kunst. 
Ausgenähte Netzarbeit; blauer Seidenstolf, Filetbordüre; südslavische Hausarbeit; 
Silberbrocat mit blauem Gewebe; Filetbordüre an weißer Leinwanddecke; italienische 
Stoffe und Stickereien aus dem 17. u. 18. Jahrh.; blauer Atlas mit Blumen, französisch, 
18. Jahrh.; gestreifter Atlas, deutsch, 18. Jahrh.; italienische Decke, Seiden- und Metall- 
weberei, 16.-17. Jahrln; gestickte- Bordüre, italienisch, 16. Jahrh.; 8 mährische Spitzen; 
gesticktes Täschchen. 18. Jahrh; Collection belgischer Imitationen von Sarongstolfen; 
Seidenbordure und Zeugdruck, oberitalienisch, 14. .lal1rh.; Applicationsstickerei, fran- 
zösisch, 14. Jahrh.; italienische Decke, 16. Jahrh.; siebenburgische Hausstickereien; 
17 Stickereien und 21 Teppiche, bosnisch. 
An Geschenken 
erhielten die Sammlungen: 
Von Sr. Majestät dem Kaiser: Ein Schachbrett mit geschnitzten Figuren. 
Von Sr. Durchlaucht dem regierenden Fürsten von Liechtenstein: Vier moderne 
spanische Fliesen. 
Von der hohen französischen Regierung: Zwölf Gegenstände aus Sevres-Porzellan. 
Van Sr. Excellenz dem Handelsminister Baron Pino: Eine Collection belgischer 
Imitationen von Sarongstoifen, 
Vom k. k. Reichs-Finanzministerium: xoo bosnisch-herzegowinische Industrie- 
erzeugnisse in Metall, Holz, Textil und Thon. 
Von der Buchhandlung Gerold 8: Comp. in Wien: Zwei moderne französische 
Bucheinbande. 
Von den Herren Radler d: Pilz: Sieben bemalte Porzellantellar. 
Von der Sparcasse in Prag: Eine Silbermedaille, geprägt zur Erbifnung des Ru- 
dolphinums in Prag. 
Von Herrn Ludwig Hölzel in Wien: Ein Bucheinband aus Rindsleder, ein 
Albumband in Leder geschnitten, ein moderner Münchener Leuchter aus Eisen. 
Von Frl. Katharina Ürndif: in Agrarn: Eine südslavische Hausarbeit. 
Von Herrn Grafen Aldig von Khevenhßller in Graz: Zwei prähistorische 
Bronzebeile. 
Von Herrn Josef Wnrbel, Medailleur in Prag: Eine versilberte Medaille auf die 
Erzherzogin Elisabeth und eine vergoldete Medaille auf den Tod der Kaiserin MariaAnna. 
Von Frl. Leopoldine Knesevic in Pest: Vier indische Bildchen auf Marienglas. 
Von Sr. Exeellenz Herrn Geheimrath Alfred R. v. Arneth: Ein gesticktes Tasch- 
chen aus dem 18. Jahrh. 
Von Frau Emma Willardt: Ein lnpplandischer Lölfel aus Renthierhorn. 
Von Herrn Lieutenanr Kostriva in Korneuhurg: Eine antik; Bronzenadel. 
Von Herrn Theodor Graf in Wien: Zwei antike Thongefaße. 
Von Herrn Buchhändler Alfred Graeser in Wien: Drei moderne Brunzemedaillen. 
Von Herrn General Neriman- Khan: Eine persische Fayenceschale. 
Von Herrn Dr. A. Figdor in Wien: Drei belgische Fliesen aus dem x7. und 
i8. Jahrh.; ein Gläschen aus Hyalith; eine Cassette aus Holz, italienisch, I6. Jahrh.; ein 
geschnitztes Postament aus dem 17. Jahrh., ein Messeretui und ein Bncheinband aus 
Leder um 1700; ein Bucheinhand aus Papier, Salzburg 1719; ein Bucheinschlag aus 
Papier, innsbruck i738; ein Bucheinschlag aus Papier, Rom 1793; ein Gitterfragment 
aus Eisen, italienisch, 16. Jahrli. 
Von Herrn Hofrath Ludwig Przibram: Eine Halztafel mit biblischen Scenen in 
gestrichener Arbeit.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.