MAK
II. 
Ausstellungen. 
Nach Schluss der Weihnachtsausstellung 1835186 wurde eine Ausstellung 
weiblicher Handarbeiten vorbereitet, welche am 14. März eröffnet wurde und bis 
Ende Mai währte. Dieselbe wurde am 25. April von Sr. Majestät dem Kaiser, am 
18. und 25. Mai von Ihrer kais. Hoheit der durchl. Frau Kronprinzessin Stephanie, 
ferner von Ihren kais. Hoheiten den durchl. Herren Erzherzogen Karl Ludwig und 
Ludwig Victor, am I6. März von Sr. kais. Hoheit dem durchl. Herrn Erzherzog 
Rainer und Ihrer kais. Hoheit der durchl. Frau Erzherzogin Marie, und am 15. März 
von Sr. Excell. dem Herrn Minister für Cultus und Unterrricht Dr. v. Gautsch mit 
längerem Besuche beehrt. 
Mit Genehmigung Sr. kais. Hoheit des durchl. Herrn Erzherzogs Rainer als 
Protector des Museums wurden an nachstehend benannte Aussteller, beziehungsweise Mit- 
arbeiter, die folgenden Auszeichnungen verliehen: 
A. Die silberne Medaille des k. k. Handelsministeriums: an Herrn Franz Bollarth, Frau 
Regina Heller und Herren Kunz ßt Mößmer in Wien. 
B. Bronze-Medaillen des k. k. Handelsministeriums: an Herrn Ludwig Nowotny, Frau 
Anna Biedermann in Wien und Herrn Lucas Milisiö in Ragusa. 
C. Diplom des k. k. Oesterr. Museums: an Frau Franziska Pleyer, Leiterin des Central- 
Spitzencurses in Wien; die Kunstgewerbeschule des Klosters der barmherzigen 
Schwestern in Agram; Frau L. Fürth in Budapest und das ungarische Staats- 
Lehrerinnenseminar in Budapest. 
D. Bronze-Medaille des k. lt. Oesterr. Museums: an Fräulein Emilie Stiasny, Fräulein 
Ernestine Bamberger, Fräulein Stephanie Christomano, Fräulein Hermine Egghard, 
sammtlich in Wien; Fräulein Maria Ettinger in Agram, Frllulein Emma Felgel 
in Salzburg, Fräulein Johanna Fbderl in Laibach, Fräulein Emma und Isabella 
Gbllner in Bicske, Frau Anna von Ivanovits in Baja, Frau Maria von Mayerberg 
in Krakau, Frau Antonia Studniöka in Neuhaus, Fräulein Hermine Walte in Wien, 
die Landes-Frauen-Industrieschule in Budapest, die k. k. Fachschule für Spitzen- 
näherei in Gossengrun, die k. k. Fachschulen für Spitzenklöppelei in Isola und 
Proveis, die Schule für Spitzenklöppelei in Sövär, endlich an den Dombaumeister 
Architekt Hermann Bolle in Agram. 
Außer Preisbewerbung standen: Die Kunststickereischule des Wiener Frauen- 
Erwerbvereines, die Fachschule für Kunststickerei in Wien, der Spitzenmuster-Zeichen- 
curs und Frau Pauline Kabilka in Wien. 
Die Preisjury bestand aus folgenden Personen: Director Holrath von Falke als 
Vorsitzender, Frau Hofräthin J. von Eitelberger, Frau Directrice E. Bach, Fräulein 
Therese Mirani, Frau Pauline Kabilka, Prof. O. Beyer, Custos-Adjunct Dr. A. Riegl 
und Dr. E. Leisching. 
Im Juli veranstaltete die Gremialschule für Buchdrucker- und Schriftgießerlehrlinge 
im Saale IX des Museums eine Ausstellung der Schülcrzeichnungen des abgelaufenen 
Schuljahres. 
Im Octoher wurde das Modell des Denkmals für R. v. Eitelberger von Professor 
H. Klotz ausgestellt. 
Am t. December wurde die Weihnachts-Ausstellung erolfnet, welche Se. Ma j e st lt 
der Kaiser am 23., Ihre Majestät die Kaiserin und die durchl. Erau Erzherzogin 
Valerie am 12., Ihre kais. Hoheiten der durchl. Herr Erzherzog Kronprinz Rudolf, die 
durcbl. Frau Kronprinzessin Stephanie, der durchl. Herr Erzherzog Rainer und die 
durchl. Frau Erzherzogin Marie am 15., Se. kais. Hoheit der durchl. Herr Erzherzog 
Ludwig Victor am 2.7., und Ihre kais. I-Ioheiten die durchl. Herren Erzherzoge Karl 
Ludwig, Karl Ferdinand und Ernst am 3. December mit längerem Besuche beehrten. 
Am Erölfnungstage besichtigte Se. Excell. der Herr Minister für Cultus und Unterricht 
Dr. v. Gautsch die genannte Ausstellung. 
Am to. Juni beehrte Se. kdnigl. Hoheit Prinz Friedrich August von Sachsen 
die Sammlungen des Museums mit einem Besuche. 
Sofort nach Beendigung der Ausstellung weiblicher Handarbeiten begannen die Vor- 
arbeiten für die von Mitte März bis Ende August 1387 in Aussicht genommene Ausstellung 
von alten und neuen Gegenständen kirchlicher Kunst. Zu diesem Behufe con- 
stituirte sich in Folge eines Beschlusses des Curatoriums am 17. Juni ein Comite, welchem 
außer den Beamten des Museums die Herren: Obersljagermeister ExßGrafAbensperg- 
Traun, Ordensstifthofmeister P. Gerhard Bautraxler, Regierungsrath Prof. Eduard 
Ritter v. Engerth, Bildhauer Josef Ritter v. Gasser, Director Dr. Albert Ilg, Con- 
sistorialrath Rudolf Koller, Consistorialrath Franz Kornheisl, Ministerialrath Vincenz 
Graf Latour, Sectiansrath Dr. Karl Lind, Consistorialrath Dr. Gottfried Marschall,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.