MAK
Se. k. u. k. Hoheit der durch]. Herr Erzherzog Karl Ludwig beehrte diese 
Ausstellung am Montag, den 2. Dezember mit einem längeren Besuch; Freitag, den 
so. December besuchte sie Se. k. u. k. Hoheit der durchl. Herr Erzherzog Ludwig 
Victor. Dienstag, den 17. December hat der Bürgermeister von Wien Dr. Prix, unter 
Führung des Vereins-Vice-Präsidenten Hanusch, des Hofraths v. Falke und des 
Gemeinderathes Erndt die Ausstellung besucht, dieselbe einer eingehenden Besichtigung 
unterzogen und seiner Bewunderung über die außerordentliche Leistung der Wiener 
Kunstindustrie Ausdruck gegeben. 
Während des Jahres sind folgende ältere und neuere Gegenstände in den Samm- 
lungen des Museums zeitweilig zur Ausstellung gekommen: 
Adresse der Bezirksvorstände Mährens an den ehemaligen Statthalter, jetzigen 
Justizminister, Se. Excellenz Herrn Grafen Dr. Friedrich Schönborn; Reiterstatuette 
Gustsv AdolFs als Trinkgefäß, Galvanoplastik, nach einem Original im Besitze der gräf- 
lichen Familie Barbo; Theegeschirr aus Kupfer getrieben mit Tnuschirung auf geätztern 
Grunde, modern japanisch; Notizbuch, modern, französisch, und Taschenuhr, 18. Jahrh., 
Ende, Privnteigenthum; ein Paar Vasen, Porzellan xNuri schippoc (Lack mit Metallfäden), 
modern japanisch; Altärchen von Holz mit Hinterglasmalerei, 18. Jahrh.; persisches 
Gefäß in Form eines Dromedars, Bronze mit Gravirungen, Privatbesitz; eine Collection 
Glasgemälde der Tiroler Glasmalerei-Anstalt in lnnsbruck; eine Collection Schmuck- und 
andere Gegenstände aus der Mosaikanstslt von Neuhauser in Innsbruck; eine Gedenk- 
tafel für den kaiserlichen General Graf Dampierre (gefallen 1620), gestiftet von Sr. Majestät 
dem Kaiser Franz Joseph für die Schlosscapelle in Nancy, erfunden und modellirt von 
V. Tilgner, in Bronze ausgeführt von Karl Kellermann; ein italienisches Gohelingewebe 
aus der ersten Hälfte des 16. Jahrh., nach der Grablegung von Ralfael, Privateigenthum. 
Großes Gruftgitter für die gräil. Pergen'sche Gruft in Ober-Aspang, nach Zeichnung 
des Architekten Baurath Wächtler in geschmiedetem Eisen ausgeführt von Ludwig 
Wilhelm; zwei antike Glssschslen, Eigenthum Sr. Excellenz des Herrn Grafen Ludwig 
Paar; Streulötfel, Silber, holländisch; Kreuzchen mit Email E1 jour von Tostrup in 
Christianin; GolJection neuer Kunstarheiten in Glas von J. u. L. Lohmeyr; Schrank mit 
Elfenbeineinlsgen, ausgeüihrt von Tischlermeister Zelnizek in Wien; Standarte des 
Männergesangvereines xArionc nach dern Entwurfs von R. Kaizmayer, ausgeführt von 
Ciseleur Waschmann; Stickereien, Durchbrucharbeiten und Klöppelspitzen älterer mäh- 
rischer Hausindustriearbeiten aus der Umgebung von Landshut und Nikolsburg, Eigen- 
thum Sr. Durchl. des Fürsten Johann v. Liechtenstein; zwei Faienceschüsseln, gemalt von 
Zeidler in Cilli; zwei Narrenfiguren, in Holz geschnitzt, Copien nach Originalfiguren des 
15. Jahrh. im bayerischen National-Museum in München, vom Bildhauer Stanislaus Hell; 
acht Reliefs in Elfenbein, Arbeiten aus der Zeit um 1700, darstellend Könige und Fürsten 
dieser Zeit in Reiterliguren, desgleichen vier Reliefs, Miniaturschnitzereien in Holz der 
gleichen Zeit und eine Kreuzigung Christi in Buchsbaumholz, sämmtlich Eigenthum der 
Frau Anna Högler; großes Prachtbett im Stil des 16. Jshrh., reich verziert mit Schnitzereien 
und Intsrsien, Arbeiten vom Kunsttischler Wiesauer in Gmunden; ein Antependium in Gold- 
leder mit dem Wappen von Rehlinger und Hannsperg vom Jahre 1613, Eigenthum Sr. Durchl. 
des Fürsten Adolf Schwarzenberg; zwei Reliefs in Holzschnitzerei nach Gemälden von 
Defregger, vom Bildschnitzer Windischbsuer in Gastein; Ausstellung von Handzeich- 
nungen alter Meister im königl. Kupferstich-Cabinet in München, herausgegeben von 
W. Schmidt; Ausstellung des Werkes von Pasini, Schatz sowie architektonische Details 
der Markuskirche in Venedig; Christus, lebensgroße Figur in Sandstein von Bildhauer 
Neuhofer; zwei Faienceteller mit Wappenmalereien von Fräulein Anna Peyscha in Olrnütz; 
eine Collection von Schmuckgegenständen (Anhängeschmuck und Ringe) im Renaissance- 
stil von L. Löwenhöfer in Budweis; Uhr mit Gehäuse und Console in Holz geschnitzt 
im Rococostil von Bildhauer Lars Kruse in Dornbach; Bahrtuch des Militär-Veteranen- 
vereines xFürst Schwarzenbergc aus dem Atelier Jos. Marschner. 
Von auswärtigen Ausstellungen sind seitens des Museums jene zu Villach und 
Budweis beschickt worden. lm Ganzen haben an 500 Entlehnungen aus den Sammlungen 
des Museums stattgefunden. 
lIl. 
Vermehrung der Sammlungen. 
Durch Ankauf wurden die nachfolgend benannten Gegenstände erworben: 
l. Edles Metall und Email. 
Aeltere Arbeiten. Kelch, Silber vergoldet, Fuß mit Sechspass mit aufgelegtem 
Cruciüx, 15. Jahrh.; Kalender, Silber, Filigranschild mit Monatsbildern und Datumszeiger
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.