MAK
reliquiar und Reliquiar des Chrysogonos, rnmanisch (Orig. in Zara), sämmtliche vier 
letztgenannte Gegenstände Gslvanoplastik; Kaffeekanne, Silber mit Holzhenkel, 18. Jahrb.; 
Deckelkrug, Silber vergoldet, 16. Jahrh.; Salzfass, Silber, 18. Jahrh.; zwei Messer nebst 
Gürtel, dalmatinisch, Silber, Anfang des 19. Jahrh.; Kalpakschmuck (xForgöc-Federhslter), 
Silber und Emsil, 18. Jahrh.; Dose, Eisen mit Silber- und Goldauflsgen, 1B. Jahrh.; Petschaft, 
Silber, 18. Jahrh.; Leuchter, romsnisch, Buckelbecher, Salzfass, 16. Jshrh. (Galvanoplastik); 
Reliquiar, Figur eines stehenden Engels, ein Ciborium, 13. Jahrh., ägyptische Aegide, 
ägyptischer Siegelring, Medaillen mit Anton v. Lothringen, Taschenuhr, ein Kelch mit 
einer Patene von 1555, Bügel einer Tasche, eine Schreibtafel Elfenbein mit Metall- 
(assung, Handspiegel, Statuette Arion, sämmtlich Galvanoplastik von Christofle 81 Cie.; 
Kanne (Orig. Silber vergoldet, im Domschatze zu Kronstadt) mit drei getriebenen Medail- 
lons, 17. Jahrh., desgleichen (Orig. ebenda) 17. Jshrh., zwei Kannen (Orig. im Besitze 
des Herrn Heinr. Kautsch, Silber vergoldet) mit getriebenen Ornamenten und Figuren, 
16. Jahrh.; Salzfass (Orig. Privatbesitz, desgl.) 16. Jahrh., särnmtlich Galvanoplastik von 
Karl Haaa (Nr. 136, 137, 176, 194„ 199). 
Neue Arbeiten. Deckelvase braun, zwei kleine Deckelvasen blau mit Tulpen, 
Email von Frl. Fanni Rokko; Deckelvnse türkisblau rnit Weiß, Schwarz und Gold, kleine 
Vase türkisblau rnit Weiß und Gold, zwei kleine Vasen auf Kugelfüßen türkisblau mit 
Weiß, Gold und Schwarz, Ernail von Frl. Adele v. Stark; Schale auf hohem Fuß, mit 
RalfaePs Poesie in Limousiner Email von Frl. A. Wahrmund; Schreibgarnitur, Email auf 
Kupfer von Prof. Hans Macht; Prunkschüssel von Dörflinger und Gebrüder Frank, nach 
Zeichnung von Director Storck und den Professoren Karger und Schwanz getrieben in 
Silber und mit Muschelplastik; Kelch von Brix 61 Anders und Zasche, nach Entwürfen 
der Professoren Karger und Herdtle, Silber vergoldet und Email; Blurnengefiß, Silber, 
von Anton Häusler. Sämmtliche Gegenstände hergestellt aus dem Hoftiteltaxfonds. Ferner: 
ein Paar iapanesische Vasen, Email cloisonne auf Porzellan; Claretjug aus Skrinagar 
(Kaschmir) Email; chinesischer Emailteller aus Peking. - 
2. Bronze, Eisen, Messing, Stahl, Zinn. 
Aeltere Arbeiten: Zinnschlüssel rnit den zwölf Aposteln, 17. Jahrh.; Thür eines 
Sacramentshäuschens, Eisen, gothisch, 15. Jahrh.; Sandale, zweitheilig, Bronze, antik; 
dreiundsechzig Spindeluhrkloben, Messing vergoldet, gravirt, 18. Jahrhq Siulchen, Bronze 
vergoldet, italienisch 16. Jahrb.; vier Theekannen, Messing gravirt, Altpersisch. 
Neue Arbeiten: Zwei Wandleuchter, Bronze und Glas, entworfen von Director 
Storck, rnodellin von F. Schindler, ausgeführt von Bakalowits und Hanusch (Hoftitel- 
taxfonds). 
3. Keramik. 
A e l t e r e A r b e i t e n: Katfeeschale mit dem Bildnisse Laudon's, Porzellan, 
18. Jahrlm; Ofenrnodell grün, Thon, 16. Jahrb.; Tete-ä-tete: Zwei Kännchen und Platte, 
Faience 18. Jahrh.; Kaifeeschale nebst Unterschale roth, Porzellan, Franltenthal, 18 Jahrh.; 
Unterschale blau rnit Reliefgold, Porzellan, Meißen, 18. Jahrln; kleine Vase mit Streublurnen, 
Porzellan, Rudolstadt, 18. Jahrhn, Majolicaschale mit dem bethlehemitischen Kinderrnord, 
Urbino, 16. Jahrl-n; desgleichen Dat. 1534 FX.; Besteck: Gemüselötfel, Esslölfel, Messer, 
Gabel mit dem Sulkowskfschen Wappen, Porzellan, Meißen, 18. Jahrh.; Kaifeeschale, 
Porzellan, Nyon, 18. Jahrh.; Kaifeeschale, Porzellan (R. g. RegensburgZ), 18. Jahrh.; 
Theekanne, braun, in Silber, Böttgerporzellan; Schreibzeug in Form einer Kommode, 
Porzellan, Höchst, 18. Jahrh.; Kaffeeschale mit Golddecor, Porzellan, Fürstenberg, 18. Jahrln; 
Theekanne, braun, rnit Ernail, Steinzeug, chinesisch; Kreussener (Bayreuther) Krug rnit 
Jäger und Hirschen, 18. Jahrh.; Kanne, Marburger Steinzeug, 1B. Jahrh.; Schreibzeug, 
achtzehn Stück Fliesen mit Reliefrualerei und dreiundzwanzig Fliesen, bemalt, Thon, 
18. Jahrh.; Schale, rothfigürlich mit Bntführungascenen, Schale, schwarzligürlich mit 
Augen, Amphora, schwarzligürlich mit Sirene und Discuswerfer, Thon, sämmtlich aus 
Orvieto; antik. ' 
Neue Arbeiten: Vase mit mythologischen Darstellungen und Bmnzemontirung, 
ausgefühtt von Radler 61 Pilz (l-loftiteltaxfonds); Blumenvsse, grünblau mit eingelegtem 
Blumendecor, aEismuschelc, tiefblau mit Golddecor, Teller mit Apfelblüthen und Vögeln 
bemalt, ssmmtlich aus der k. Porzellanmanufactur Berlin; Teller, die Fahne mit Blumen, 
der Rand rnit Goldornarnent auf licbtblauem Grunde, Porzellan, Sevres 1888; Dcckelkrug
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.