MAK
Ungarn und Siebenbürgen. Günxf Milixlr-Unlerreallchule. 
Budupesll: lnfnnlerie-Cadenenschule, gängimegzixiazhääggnhium. 
- Korugl. unglr. Kunstschule. 
Csik-Somlyo: Obergymnuium. ä Gnaden und Bhvonien. 
Eisenslldt: Milillr-Unlerrullchulc. ' Agnm: Kßnilt Qberl-ahchum 
Essegg: Kbnigl. Oberrealrchule. 0 Zengg: Renlgyrnnuium. 
  
In Oeslerreich-Ungnrn wurden an rzo Privue und in du Ausland Gypubgnue 
galiefen nach: Buel, Berlin, Erbncb, Fnnkfurn n. M., Hclsingfors, Knrhruhe, K0 n- 
hngen, Lübeck, Nürnberg, Plris, Petersburg, Pforzheim, Riedenburg, Runßchuk, Tlüil, 
Wnrnchnu, Vhshinglon, Zürich. 
1m Ganzen liefen: das Museum seit der Errichtung der Gypi lßerei bis Ende 
Dccember 189:: 123.491 Abgüsse; davon enrfnllen luf du hhr N91: H1 (gegen 5933 
im Jnhre 1891). 
V. 
Vorlesungen. 
Von dem Cyklus der Donnerstag-Vorlesungen im Winter t8gtjgs fielen in das 
Jahr 1892 fünfzehn Vortrage, und zwar: Architekt Prof. F. v. Feldegg: Rhythmus, Sym- 
metrie und Proportion in Natur und Kunst; Hcfrath Director J. v. Falke: Ge hiehte 
des Geschmneke im Mittelalter (fünf Vorträge); Hofrath Prof. Dr. F. W. Exner: Ueber 
das technische Vereuehtwesen; Custoaadjunct Dr. Eduard Leieching: Originalitlt und 
Nachahmung im Kunstschulen; Custosadjunct Dr. Alois Riegl: Ruthenisehe Teppiche; 
Custos Eduard Chmelarz: Die farbigen Kupferstiche des tS. Jahrhunderts; Universitlte- 
Docent Dr. H. Swoboda. Die Kunst in den Katakomben (mit Beziehung auf des Kata- 
kombenforsehera Rosai 7o. Geburtstag); Custos Josef Folnesies: Altlgyptiseher Schmuck; 
Direetor Reb-Rath Dr. Albert llg: Die Goldschmiedearbeiten im ltunethittoriachen Hof- 
museum (zwei Vorträge); Custoaadjunet Dr. Karl Masner: Die Goldelfenheinarheitett der 
Griechen. 
Der Cyklus der Vorlesungen t892[93 nahm seinen Anfang am a0. October und es 
sprachen bis zum n. Dezember: Hofrath Director J. v. Falke: Die Kunst auf Straßen 
und Plltzen (zwei Vorlesungen); Prof. Hans Macht: Die Naturformen und die Orna- 
mentik; Prof. Dr. J. Stlzygowski: Der Vbllterwanderungaetil; Prof. Dr. Franz Wiclthol: 
Ueberlieferung und Humanismus in der italienischen Kunat (zwei Vorlesungen); Custos- 
adjunct Dr. Eduard Leiaching: Joshua Reynolda, der erste Präsident der Akademie der 
Künste in London; Assistent Dr. Moriz Hocrnes: Die ältesten Stufen italiecher Kunst und 
Industrie; Architekt Prof. F. v. Feldegg: Theophil von Hausen und seine Bedeutung als 
Mensch und Künstler; im Ganzen neun Vorträge. 
Die Gesammtzahl der Vortrage im Jahre 1892 betrug sonach a4; dieselben wurden 
zusammen von 3180 Personen beaueht. 
 
VI. 
Die Kumtuoworbeachulo. 
Die Gesellechnn zur Förderung der Kunslgewerbesehule hat für du abgelaufene 
Jnhr In 17 Schüler Stipendien bewilligt, und zwar an 19 zu w 6., un 5 zu 15 H. und 
an 3 zu 1c G. monatlich; außerdem gewährte dieselbe einer Schülerin eine einmnlige 
Aunhilfe zu 20 H. und einem Zögling eine Reiseunteruüuung von 100 G. 
Von den obgenannxen 27 Zbglingen summen aus Wien 9, aus Niederoaterreich l, 
au! Böhmen 8, aus Mlhren z, aus Steiermark 4, aus Schlesien i und aus Ungu-n l. 
Die Frequenz der Schule stellt sich folgendermeßen du:
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.