MAK
Eingange -von1 Präsidenten kaiserlichen Rath Hanusch und Secretär Dr. Leisching ern- 
pfangen, welch' Letzterer durch den Präsidenten vorgestellt wurde und sodann die 
nbthigen Erklärungen gab. Se. Majestät würdigten die Ausstellung einer sehr ein- 
gehenden Besichtigung und ließen Sich die anwesenden Aussteller vorstellen. Während 
des etwa dreiviertel Stunden dauernden Rundganges und beim Verlassen der Aus- 
stellung geruhten Se. Majestlt dem Präsidenten Hanusch und Dr. Leisching gegenüber 
der Allerhbcheten Befriedigung über das Gesehene in der Allergnädigaten Weise Aus- 
druck zu verleihen. 
Am lo. December geruhten Se. k. u. k. Hoheit der durchl. Herr Erzherzog Carl 
Ludwig, geleitet von Dr. Leisching, am 29. Decemher Se. lt. u. k. Hoheit der durchl. 
Herr Erzherzog Ludwig Victor, geleitet von Director Hofrsth v. Falke, und bereits 
am 14. November Se. k. u. k. Hoheit der durchl. Herr Erzherzog-Protector Rainer, 
geleitet von Vice-Director Regierungsrath Bucher, die Ausstellung durch höchsten Besuch 
auszuzelchnen und sich sehr befriedigt über dieselbe auszusprechen. - 
Während des Jahres waren folgende ältere und neuere Gegenstände in den 
Sammlungen des Museums zeitweilig ausgestellt: Büste des Dr. Hermann Rollett von 
Lambert Glasek in Baden; Armband aus goldenen Alexandermünzen in Empirefassung; 
Kaffeekanne und Zuckerschale, Silber, Augsburg, 18. Jahrhundert, s. Hälfte; Bischofsring, 
russisch; kleinere Gnadenrnünze auf Kaiserin Maria Theresia von M. Donner; Medaille 
auf Van Swieten, von Widemann 1756; Figur einer Rettigverkiuferin, Porzellan, 
Frankenthal t174; zwei Vorhänge mit persischer Stickerei und zwei persische gestickte 
Polsterdecken, Eigenthum der Frau Ernestine Süß; chinesische Stickereien; Collection 
von mittelalterlichen und Renaissance-Stotfmustern; zwei gestickte Stäbe von alten 
Cueln, X1. Jahrhundert, weiße Seide in Gold und bunter Seide, gestickt von Frl. Chle- 
bowaka, Lehrerin in Krakau; Thor und Gitter für die Villa Mattoni in Karlsbad, nach 
Zeichnung und unter der Leitung des Architekten Karl Hayböck in Schmiedeeisen aus- 
geführt von Kunstschlosser M. Tomnn in Wien; eine große Sammlung Knöpfe aus dern 
18. Jahrhundert, Arbeiten der Goldschtuiedekunst aus Silber, aus Stahl, aus Perlrnutter, 
Krystall, Pierre de Strass, aus edlen Steinarten, mit Email, Filigran, mit Malerei und 
Stickerei u. s. w. geordnet auf 67 Tafeln, Privatbesitz; kirchlicher Ornat. bestehend aus 
neun Gegenständen von weißem Atlas mit Gold- und farbiger Seidenstickerei, Arbeiten 
aus der ersten Hilft: des 18. Jahrhunderts; verschiedene neue Kunstschlosserarbeiten 
in geschmiedeten: Eisen von Ludwig Wilhelm; sEmarnc, Korantasch; aus vergqld, Silber, 
türkisch, um 1800; Kirchenornat, deutsch, 18. Jahrh. 1. Hilfte, Eigenthum der Frau 
Baronin Loudon; Gobelin mit Darstellung wilder Männer und Frauen in ländlichen 
Beschäftigungen, süddeutsch, 15. Jahrhundert, Eigenthum des Hen-n Grafen Ledebur 
im Schloss Milleschau (Böhmen); Büste des Grafen Egger, modellirt von Wald, ciselirt 
v_on Staniek; Grabmonument, entworfen von Alois Hauser, k. k. Bnurath und Pro- 
fester, ausgeführt von Eduard Hauser, k. und k. Hofsteinmetzmeister, die Figuren 
componirt und ausgeführt von Bildhauer Josef Breitner; Wanddecorationen im orien- 
talischen Stil für den neuen Speisesaal im königlich rumänischen Schloss Pelesch bei 
9mm nach Zeichnungen des Malers Kott, in Sammt, Seide und Goldstickerei aus- 
gehl vom Decorateur und Tapezierer W. Stöger in Wien; Gobelin aus dem 16.Jahrh.; 
Siihmlung von 2500 durchwegs verschiedenen französischen und englischen Spindel- 
kloben, Eigenthum des k. k. Fachzeichenlehrers Jul. Ochetz in Schluckenau; eine große 
Anzahl von Künatlerbriefen und Autographen aus den Jahren 1775-1870, im Besitze 
des Herrn Alexander Posonyi in Wien; Schnurnünze auf Kaiser Leopold l. von 
Georg l-lantsch, t687; Anhenker, Gold mit Diamanten, Rouen, 18. Jahrh.; Siegelstock 
mit 7 Petschaften, en lisch; chinesische Brauthaube; Kalfeeschale, Schlaggenwalder 
Porzellan; 7 chinesisc e und japanische Porzellangefäße; Eckschrank, venezisnisch, 
16. Jahrh.; zwei Fenster, von Sr. Majestät dem Kaiser gestiftet zum Ersatze für die 
durch die vorjahf e Pulverexplosion zerstörten der deutschen Friedhofcapelle in Rum, 
ausgeführt in der iroler Glasmalerei-Anstalt; eine Sammlung von Siegelabdrücken nach 
J. Aberli; Bildrahmen im Rococostil, geschnitzt von Heinr. Tomek, Wien; Stein- und 
Metallltzereien von Hugo Würbel, Wien; Osterkerzenleuchter, entworfen vom Architekten 
August Kirstein, Dombauleiter in Fünfkirchen, ausgeführt von Dziedzinski 61 Hanusch 
in Wien; silberner Eimer mit Mascarons, Privateigenthum; silbernes Väschen mit 
durchsichtigem Zellenschmelz, modern japanisch; Taschenuhr von Gold mit Emnil; 
Falsclischmuck aus Niedersachsen; Armbandschließe, Rährnchen, 18. Jahrh.; Syrup- 
klnnchen aus dem Lande Hadeln; Pocale aus Zechlin und Lauenstein; Zwei japanische 
Thoageflße sBanko-yakic; Prager Steingutteller, I9. Jahrh. Anfang; Wirmtopf, Lune- 
vilie; Vase und Schale, Wedgwood; sitzender Schäfer, Ludwigsburg; Kaieekanne, 
Zuckerdose, Flaschen, Meißner Porzellan; Spanische Stickereien, 17. Jahrh.; deutsches 
Kelchvelum, 18. Jahrh. (Eigenthum des Herrn Dr. Jele in Innsbruck); Maschinstickereien, 
ausgestellt von der k. k. Stickerei-Fachschulc in Dornbirn. -- 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.