MAK
Msrchi Arthur, Philipp Karl, Podgorski Eduard, Schwab Emanuel, Sigl Franz, Siifier 
Franz, Tiäov Johann, Unger Anton; - je z Stück ä 20 Goldkrnnen und x Ducsten an: 
Bayer Anton, Ederer Karl, Fehlinger Emerich, Franges Robert, Hanke August, Helzcl 
Julius, Hesse Ono, Kaiser Anton, Klichn Joseph, Leßer Alois, Lichtenalein Mathilde, 
Mennel Thomas, Munk Eugenie, Neubnuer Johann, Schwab Arnold, Schwalbe Johann, 
Sreiuer Joseph, Svimbersky Anmn. 
Die Frequenz der Kunstgewerbeschule stellte sich folgendermaßen dar: 
  
 
 
_._ l äaFachschulefür Speciul-Atelier für 3h. Darunter 
E512! h .- -_-,. e 5.; .12 e. 1. ü; - , 
.o-- _-_ 1 .. -- u. ,'_ u. 1.... m Q; 
2:123  "21  ää-ääßeäi-E   s-ä a1 
3 "(ß 22 1 1115.23. iuäg-Eßfl: "aß: 523x333" 555 5 
i" 2 IQ iä-äm: "13 :u-' " 
im NVinter-Semester x89z[93: 
1041131191181111191-1113151-14111121 
1 
im Sommer-Semester 1893: 
"11191151191611191-1811111-131-11" 
im Winter-Semester 18g3[94: 
zgglßlilßlbglölglgl5lul3l7l1lzl2il3z 
Se. k. u. k. Aposr. Maiestat haben mit Allerh. Entschließung vom 2. Februar d. J. 
die Dedication des von der Kunstgewerbeschule des k. k. Oesterr. Museums für Kunst 
und Industrie unter dem Titel: uirbeiten der österreichischen Kunstindustrie aus den 
Jahren 1868-1893: zur Feier ihres zgjahrigen Bestandes in der Herausgabe begriKenen 
Werkes allergnadigst anzunehmen und zu gestatten geruht, dass die Widmung auf dem 
'l'itelhlatte dieser Publication ersichtlich gemacht werde. 
Das hohe Ministerium für Cultus und Unterricht hat die AufsichtsrAthe der Kunst- 
gewerbesehule auf die Dauer von weiteren drei Jahren bestätigt und an Stelle des 
Sectionschefs Vinzenz Graf La tou r den Seetionsrath Dr. Franz Ritter von Haymerle für 
die neue Funetionsdauer mit der Vertretung des Ministeriums für Cultus und Unterricht 
im Aufsichtsrathe betraut. 
Das genannte Ministerium hat angeordnet. dass an der Kunstgewerbeschule, und 
zwar vorläufig vom t. October 1893 bis Ende Juli 1894 ein aSpecialcurs für Vergolder- 
und Staffierarbeiten- abgehalten werde. Mit der Unterrichlsertheiluug in den Staftier- 
arbeiten wurde der Professor des Speeial-Ateliers für Holzschnitzerei Hermann Klotz, 
ßit bder Unterrichtsertheilung in den Vergolderarbeiten der Wanderlehrer Benedikt 
dl l betraut. 
Den Professoren Hermann Klotz und Adolf Ginzel wurden vom Ministerium für 
Cultus und Unterricht zur Vornehm: von Studienreisen nach Italien während der 
Hauptferien Subventionen bewilligt. 
Das k. k. Ministerium für Cultus und Unterricht hat den Maler Franz Matsch 
mit LOctober und den akademischen Maler Andreas Groll mit l. November zu Profes- 
soren an der Kunstgewerbeschule ernannt; den bisher in der IX. Rangsclasse eingelheilt 
gewesenen Professoren die Vlll. Rangsclasse zuerkannt, den bisherigen Assistenten für 
Zeiähgen und Maler Rudolf Rossler mit Ende September 1893 seiner Dienstleistung 
ent 0 en. 
Gleich wie in dem vergangenen Jahre wurde auch für das gegenwärtige der Professor 
an der k. k. Staatsgewerbeschule in Wien Julius_l(aietan zum Dozenten für das technische 
Zeichnen bestellt und der Custosadjunct am k. k. Oesterr. Museum Dr. Eduard Leisching 
mit der Unterrichtsertheilung in der Kunstgeschichte betraut. 
im Sinne des Stiftbriefes der Albert Freiherr von Rothschild'schen Stiftung wurden 
von den Stiftungsinterressen in diesem Jahre an Absolventen der Kunstgewerbeschule für 
Kunstauftrage Unterstützungen gegeben an : Willibald Sc hulme ister, Theodor AI - 
phuns, Anton Kaiser, Wilhelm Woernle, Jacob Groh und Ernst Hegenbarth.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.