MAK
10 
Geschenke 
für die Sammlung Wurden gemacht: 
Von Sr. Durchlaucht dem Fürsten Johann von und zu Liechtenstein: 
Rothstickerei, italienisch, Textil; Leuchtgefäß in Holz geschnitzt und polychromirt; 
a Leinenstickereien in Rothseide, Textil; Gefäß, Original im Hofmuseum, Galvanoplastik; 
a Runde farbig glasirt, franzos., tg. Jahrh., Thon; Antependium mit Applicationsstickerei, 
italienisch, 16. Jahrh., Textil; Messer, Griff aus Bein mit Email auf Silber; z Stuhlbezüge 
aus Leder geschnitten; gestickte Decke eines Bucheinbandes, Textil; Applicationsstickerei 
auf Rothatlas. 
Vom k. k. Ministerium für Cultus und Unterricht: Indischer Priester, 
polychromirte Figur aus Thon. 
Von der k. k. Centralcommission zur Erforschung und Erhaltung 
der Kunst- und histor. Denkmale: Lebkuchenlorn-ien nach Originalen im Museum 
zu Znaim, Gyps. 
Von Herrn Gustav Linhart, StaatseisenbahnJnspector in Graz: Sog. Seneca- 
Büste, schwarzes Wedgwood, angeblich von Zauner modellirt. 
Von der k. k. Hofapotheke: Schnabelkanne mit Deckel, Wien, Porzellan; 
Buchse mit Deckel, Wien, Porzellan; desgL; Schnabelkanne mit Deckel, Holitsch, Stein- 
gut; Büchse mit Deckel, Holitsch, Steingut. 
Von Herrn Seif: Lithophanie: Se. Majestät Kaiser Franz Joseph, Porzellan; desgL: 
Banus Jellaöiö, Porzellan. 
Vorn Herrn Maler Ethofer: 34 Stück Thonßießen. 
Von Frau Marie Wussin in Wien: Collection von Stickmustern. 
Die Bibliothek. 
Der Bestand der Bibliothek hat sich im abgelaufenen Jahre um t85 Nummern 
vermehrt. Er belief sich Ende t896 auf 11.637 gegen 11.452 Nummern des Vorjahres. 
Von diesen entfallen auf Geschenke und Tauschexemplare 44„ auf Ankäufe t4t Nummern. 
Die Verleihungen von Büchern und Vorlagewerken nach auswärts, an Schulen, Kunste 
gewerbetreibende und Private in Wien und den Provinzen, erreichten im Jahre t895 
die Höhe von 2304 Posten. 
Unter den Geschenken zeichnen sich folgende durch hervorragenden Werth aus: 
Album von Objecten aus der Sammlung kunstindustrieller Gegenstände des Allerböchsten 
Kaiserhauaes, Arbeiten der Goldschmiede- und Steinschliif-Technik; und Album aus- 
erlesener Gegenstände der Antiken-Sammlung des Allerhöchsten Kaiserhauses, Geschenke 
des Oberstkämmerer-Amtes Seiner k. u. k. Apostolischen Majestät; Pazaurek, Kunst- 
achmiede und Schlosscrarbeiten des t3.-t8. Jahrhundert aus den Sammlungen des Nord- 
böhmischen Gewerbe-Museums in Reichenberg, 30 Lichtdruck Tafeln, zugewendet durch 
das k. k. Ministerium für Cultus und Unterricht (ein zweites Exemplar Geschenk des 
Museums) und Tocilesco, das Monument von Adamklissi, Tropaeum Trajani, Geschenk 
des Herrn Nicolaus Dumba. 
Als besonders werthvolle Erwerbungen können bezeichnet werden: Montelius, 
La civilisation primitive en ltalie; Guiffrey, Les modeles et le Musee des Gobelins; 
Fleischer, English bookbindings in the British Museum, illustrations of sixty-three 
examples selected on account of their beauty nr historical interest with introduction 
and description; Heineman n, Die Ex libris-Sammlung der herzoglichen Bibliothek zu 
Wolfcnbüttel, tGo ausgewählte Bücherzeichen des 15.-19. Jahrhunderts; Altorientalische 
Glasgefäße herausgegeben vorn k. k. Oesterr. Handelsmuseum; Storck, Die Pflanze in 
der Kunst; Meurer Pilanzenformen, vorbildliche Beispiele zur Einführung in das orna- 
mentale Studium der PHanze; Die kunst- und culturgeschichtlichen Denkmale des ger- 
manischen National-Museums in Nürnberg; Aegyptische und vorderasiatische Alterthümer 
aus dem königlichen Museum zu Berlin, 37 Folio-Tafeln in photugraphischem Druck 
und Zeyer, architektonische Motive in Barock und Rococo. Besondere Aufmerksamkeit 
wurde der Erwerbung moderner englischer lllustrationswerke und ebensolcher kunst- 
gewerblicher Zeitschriften zugewendet, so dass fast sämmtliche Puhlicationen von Walter 
Crane und alle durch den Buchhandel noch beziehbaren Nummern der Zeitschrift aThe 
Studio: an der Bibliothek vertreten sind. 
Die Knnstblattersammlnng erhielt im Jahre t8g5 einen Zuwachs von 482 Blättern 
Ornamentstichen, Originalzeichnungen und Abbildungen von Kunstwerken und kunst- 
gewerblichen Gegenständen in Photographie, Lichtdruck und verwandten Reprnductions- 
arten. Unter den erworbenen Ornamentstichen sind besonders erwähnenswerth drei 
Friese mit Jagddarstellungen und zwar sdie Eberjagdx (B. 37x) und xdie Fuchsjagd: 
(B. 383] von Virgil Solis, xdie Hirschjagdc (B. 21) von Hans Brosatner, ferner das 
hübsche Blatt von Israel van Meckenem xder Offlcier und die Spinnerint (B. 183).
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.