MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe I (1866 / 6)

96 
XVI. Jahrhundert. 
Aldegrever Hr. Ornament mit aus einer Vase heranwachsenden Laubwindnngen von 
einem Kinds gehalten. Als Hiilße B. 197. qu. 8. (369) 
- - Ornament. Schild mit Lanbwerkwindungen u. zwei Genien. qu. 8. B. 228. (370) 
- - Ornament reich aufsteigend. 8. B. 284. (371) 
Amman J. S. Bl. Die Reiterschlacht, ländliche Belustigungen und die sieben freien Künste 
von Beeehus und Pluto verfolgt. Letzteres Blatt verschnitten. qu. Ful. 11.93, 9511. 96. (282) 
- - 3 Bl. aus der Folge der Monate mit Hirsch, Wildschweinjagd und einem Festmsble in 
offener Halle. Graviruugeu für Schüsselriiuder zum Theil verschnitten. A. 182-193. (283) 
- - Das Wappen der Gugel mit den Buchst. C. F. J. und den Muiielschen Wappen. 
s. s. 22a n. (eoo.) 
- -- lüteleinfassung mit der Klugheit und Gerechtigkeit, unten die Fama. im ovalen 
Rahmen. 1578. F01. A. 118. Holzschnitt. (860) 
Beham Barth. Vase mit zwei Genien. 1545. qu. 8. Pass. 75 a fehlt B. (372) 
- H. B. Das Wappen mit dem Adler. 8. B. 257. (373) 
Crsnnch Luc. Kreuz. Im Dnrchschnittspnnete und an den Enden der Arme Darstellungen 
aus dem Leben Christi; den Fnss bildet Astwerk. 8. Probedrnck Holsschn. (302) 
Flötner P. Renaissance-Thiireiuiassung mit der Einsicht in eine Küche. Auf dem Boden 
P. F. Br. 3" 7'", H. 6" 7'". Holzsch. (303) 
Flynt P. Zwei verbundene Medaillons mit Hund und Bär in einer Landschaft. Punzen- 
arbeit. im. P. v. N. qu. 4. (so-a) 
Frank, Hans. Raudeinfassung von vier Leisten; oben die Dreifaltigkeit, auf den Seiten 
die Symbole der Evangelisten, unten die Apostel paarweise eiuherschreitend, links 
Paulus. Verwendet zu: Theophylacti in 4 evangelis enarratienes, Basel 1524. Fol. (401) 
Hirschvogel Aug. Groteskenornsrnent. 8. B. 99. (305) 
- - Ornament. Eine Cartouche mit einer grotesken weiblichen Figur, an derselben 
hingt eine kleine Cartonche mit einem Kopfe. 8. B. 103. (306) 
- - Ornament. Eine Csrtonehe mit 2 Kindern und Grotssken, daran hängt eine kleinere. 
e B. 104. (3073 , 
- - Ornament. Eine weibliche groteske Figur 't einer Krone auf dem Hanpte, von 
6 phantastischen Thiere und Mensehengestalfen umgeben. Monogr. und Jahreszahl 1548 
unten in der Mitte. Höhe 2" 10'", Br. 3" 2'". Unbeschr. Phot. (322) 
- - Ornament. Mascaron mit Hörnern und Drachentiiigeln, mit seinem Munde zwei Füll- 
hümer haltend, auf denen je ein Reiher steht; zu den Seiten die Hälßen von weiblichen 
Grotesken. Das Monogr. unten in der Mitte, die Jahreszahl 1543 in der Mitte zu 
beiden Seiten der Blumenvase. Höhe 3" 10'", Br. 4" 2'". Unbeschr. Phot. (323) 
- - Ornament. Eine Maske von zwei sitzenden Greifen gehalten, darüber zwei rück- 
wärts blickende Adler. Das Monegr. und die Jahresz. 1543 in der Mitte. Höhe 3" 1'", 
Breite 2" 11'". Unbeschr. Phot. (324) 
(Fortsetzung folgt im uicluten lieh.) 
 
Gypsabgüsse 
kirchlichen Kunstwerken des Mittelalters. 
Bei dem Bildhauer Fr. Küsthardt in Hildesheim sind eine beträcht- 
liche Anzahl werthvoller Abformungen von kirchlichen Kunstwerken des Mittel- 
alters zu haben. Der Verfertiger sendet das gedruckte Preisverzeichniss der- 
selben auf Verlangen an Museen und Private zur Ansicht ein. 
Es ist in der Kunstwelt bekannt genug, wie Hildesheim insbesondere und verschie- 
dene Nschhnrstüdte und Orte noch im Besitz der ausgezeichnetsteu alten interessanten Kunst- 
werke des romanischen Stils sind, welcher einst in Niedersachsen eine so hohe und frühe 
Blüte erreichte. Herr Kiistherdt in Hildesheim hat die bedeutendsten dieser Gegenstände 
geformt und des ösberr. Museum, welches eine grosse Anzahl seiner Gypsnbgüsse käuflich 
erworben hat, kann mit ihrer Ausführung und Preiswürdigkeit nur seine Zufriedenheit ana- 
sprechen. 
Selbstverlag des kaia. kön. österreichischen Museums. 
Druck von Cnrl Gernldä Sohn in Wien.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.