MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe II (1867 / 18)

320 
Unbekannt. Ornament. Zwei männlicheHelbEgureu sich mit Schlangen bekimpfend. Qn. S. 
KXXJ.) _ 
- (- Dolchscheide mit einem Ritter. Pass IV. 288, 232 b. 8. (995) 
- - Inneres einer Kirche mit einem Reliquienecbrein und einer Pmceseion. Theil einen 
grossen Blattes. (919) 
- - Titelverzieruug zu Egesippi Hiuf Bücher vom jüdischen Krieg. F01. Holzschn. (902) 
- _ Dolchscheide. 0019.) 
XVII. und XVITI. Jahrhundert. 
Bemmel. Pferd durch Blattornmnent gebildet. Quer-Pol. (1007,) 
Boullard. Krysullvnse 1653 in Prag gearbeitet. Fol. (1008) 
Bild t, J. S. Schöne auf die neueste Fnqou inventirte Gefäße und Krüge. 4 Bl. Nulnmerirw 
Folge. J. Wßchsmuth ee. Mark Eugelhrecht. exc. Nr. 22. (890) 
Hollar, W. so. 12 Bl. Jagden. Quer-Pol. Bnrlow, F. inv. P. 2029-2040. (7 I9.) 
Kellerthaler Joh. Schlachtscene in Ornamentumrehmung. Quer-Fol. (8559,) 
Rollos Pet. Titelverzienmg. Lipsiae apud Ami. Kühnen. FoL (.918) 
C. V. 30. Nielllrte Goldschm ulverzierung, Sehilrlform und Köcher. Qu. 8. G006.) 
Unbekannt. 5 Bl. Naturali isehe Blumen von Insecten umschwebt. Man. Engelbrecht 
exe. Aus 2 Folgen. Quer-Pol. (942) 
 
 
Die byzantinischen Buchdeckel 
der 
St. Marcus-Bibliothek in Venedig. 
I0 Bl. Photographien, herausg. vom k. k. östJluseum für Kunst u. Induatrie. 
Mit erläuternden: Text von Jacob Falke. 
Wien, 1867. F01. Text 3 3mm. Preis: 20 a. OIW. : 1a Thr. lOSgr. 
Unter diesem Titel hat das österr. Museum im Selbstverlag eine 
Publication über jene fünf berühmten Buchdeckel der St. Marcusbihliothek 
veranstaltet, welche durch ihre Emails und Reliefs zu den kostbarsten 
Werken der byzantinischen Goldschmiedekunst zu rechnen sind und durch 
ihre Technik in gleicher Weise das Interesse der Kunstwelt wie durch 
ihre Gegenstände das der Archäologen erregen. Beide Gesichtspunkte 
berücksichtigt der erläuternde Text. Das Werk ist dem Curator des 
Museums, Herrn Grafen Edmund Zich y, gewidmet. 
Die Photographien, in der Grösse der Originale gehalten, 
sind aus der Anstalt des österr. Museums, unter Leitung des Hofphoto- 
graphen L. Angerer, hervorgegangen. Auf besonderen Wunsch können 
eines oder mehrere der Blätter, genau den Originalen entsprechend, (mit 
erhöhtem Preise) oolorixt geliefert werden. _ 
Die Grösse der Auflage ist nur eine geringe, das Werk wird daher 
nicht zur Ansicht verschickt. Feste Bestellungen sind an das k. k. 
Museum, Wien, Ballhausplatz, zu richten. 
Selbstverlag des kais. kön. österreichischen Museums. 
Druck von Carl Gerold's Sohn in Wien.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.