MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe III (1868 / 29)

Fig. n. 
 
r) Onllaris für Fhutogruphien und Zclchuungln, u) Direcllonlslmrnor, 
.1. r) Bibliothek und Lesesaal, n, n) Burelu. 
z) Vnrlescsnnl, o) Dlener m die Schulen, 
u Zeichcnsul, x,_„ 1, z) Schule m: Kuuslgewcrbe. 
v Sitzungszimmer, 
Unmittelbar an der Treppe liegen zwei Buresulocalitäten von derselben Dimension 
und auch über den im Erdgeschoss' und im Mezzanin gelegenen Burenux. Diesen zunächst 
liegt der Zeichensnnl mit dem Flächennusmass von 47 Quadratklnfter. 
Derselbe ist als Durchgangsrnum, eventuell als Garderobe für den Vorlesesßal zu 
betrachten und dürfte sich diese Localität besonders für Ausstellungen empfehlen, welche 
im Zusammenhangs mit den Vorträgen gedacht und in solcher Hinsicht oft sehr erwünscht 
sein können. 
Der Vorlesesaal in dem, den rechten Flügel des Gebäudes abschließenden Trscte 
gelegen, hat ein Fliichenmass von 58 Kletter l Fuss 6 Zoll. ist somit fiir mindestens 
400 Zuhörer ausreichend und hat durch die Erhöhung dieser Endtracte auch eine grössere 
Höhe als die ü rigen Localiüiten des ersten Stockes, nämlich 23 Klafter lichte Höhe, 
und erhält dnrc die ans den Fsonden ersichtliche Fensterhildung auch hohes Licht. 
An der Vurderfaoade des rechtseitigen Gebändeliügsls liegt die Bibliothek u. z. ein 
Saul von 47 Quadratklnfter 1 Fuss l Zoll und ein zweiter von 33 Quadratklaßer 2 Fuss 
9 Zoll, welcher aber, nachdem er in dem hohen Endtracte liegt, gleichfalls durch eine 
Zwischendecke getheilt werden soll, so dass dieser Raum in zwei Geschossen sich wieder- 
holt und die Bibliothek somit eine henutzbare Gessmmtdäche von 114 Quudratkhiher er- 
hält. Die Fenster in dem ersten Stecke des erhöhten Endtractes sind nämlich mit Rück- 
sicht auf diese Theilung in zwei Geschosse angeordnet und erhält das Zwischengeschoss 
der Bibliothek noch ein Parapet von 2 Fuss Höhe. 
In dem Mittelhau u. z. au der Eingangsseite liegt der Sitzungssaal mit einer Grund- 
fläche von 30 Qundratklaßer 2 Fuss 8 Zoll und das Directorszimmer von 10 Klafter 
5 Fuss Flächeminsmals. 
Der linksseitige Flügel ist im ersten Stocks für Schulzwecke eingerichtet u. z. 
liegen in diesem Geschosse die vier durch das Statut geforderten Fachschulen mit je einem 
zugehörigen Atelier für den Lehrer. Bei dem noch nicht. constatirten Bedürfnisse der 
Grösse ist die Eintheilung als eine provisorische zu betrachten und wird es Sir längere 
Zeit vielleicht noch sein müssen, Die Ahtheilungswiinde sind daher aus Riegelwändeu her- 
gestellt gedacht, welche je nach Bedürfniss versetzt werden können. 
Immerhin wird ein Unterschied in der Grösse dieser Mumlichkeiten je nach dem 
Besuche bestehen müssen, jede Schule muss jedoch eben so wie das Atelier des Lehrers 
direct betreten werden können. 
Eine dieser Schulen, u. z. jedenfalls die besuchteste, wird wegen Zeichnen und Mm 
delliren nach der Antike und nach der Natur ein hohes Seitenlicht erfordern. Diese Schul- 
nhtheilung ist demnach in jenen erhöhten Endtract gelegt worden, wo der 33 Fuss tiefe 
Saul eine entsprechende Hiihc und das für diesen Zweck unerlässliche hohe Seitenlicht
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.