MAK

fullscreen: Ausstellung von Alt-Wiener Porzellan

Rahmen und -Nischen, die Hohlkehle, die Ecken, die Vertäfelung der 
Wände und sämtliche Möbel sind wie die der ausgestellten Objekte aus 
gelegt, im ganzen zählt Leisching 1458 solcher Plättchen, hiezu kommen 
ein Porzellankamin mit deutschen Blumen, 48 Vasen, drei Luster, 15 Wand 
leuchter, zwei Schüsseln und zwei Platten. Eine derselben ist mit dem 
Wappen des Besitzers, des durch Kaiserin Maria Theresia 1744 in den 
Ritterstand erhobenen Johann Georg Piatti, dem das Prädikat von 
Tirnowitz verliehen wurde, geziert. Die gräfliche Familie Dubsky kam 
1805 durch die Heirat des Grafen Franz Dubsky mit Antonie Piatti von 
Tirnowitz in den Besitz des Hauses. 
Graf Guido Dubsky, Brünn. 
Raum II. 
1 Runde Schüssel mit chinesischen Blütenzweigen in Eisen 
rot, Grün, Blau, Violett und Gold am Rande und Blumen in 
einer Vase im Spiegel. 
In Eisenrot: Viennae 17(2)5 
Dchm. 37-5 Fürst Johann von und zu Liechtenstein. 
2 Sechseckiger Krug, mit Pantherhenkel und Mascaron am 
Ausgusse, manganfarben mit aufgelegten roten Relieffiguren 
in chinesischer Art. Um 1730. 
Höhe 27 Kunstgewerbemuseum in Breslau. 
3 Runde Schüssel mit chinesischen bunten, goldgehöhten 
Blütenzweigen am inneren und äusseren Rande und in einer 
Vase in der Mitte des Spiegels. Um 1725. 
Dchm. 43 Fürst Johann von und zu Liechtenstein. 
4 Sechsseitige Deckelkanne mit Pantherhenkel, der Ausguss 
eine Satirmaske. Blaumalerei unter der Glasur. Um 1725. 
Höhe 24/5 
Osterr. Museum. 
5 Schüssel, mit bunten Blumen und einem Vogel auf einem 
Aste in japanischer Art. Um 1725. 
Dchm. 41 Kunstgewerbemuseum in Hamburg. 
6 u. 7 Runde Deckelterrine, mit 2 Henkeln auf 3 als groteske 
Köpfe gebildeten Füssen stehend. Dazu gehörig ein runder 
Unterteller mit gewelltem Rande, die Terrine bemalt mit 
eisenroten Ornamenten. Ausgesparte Medaillons mit Sepia-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.