MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VI (1871 / 69)

.39. MITTHEILUNGEN wg!- 
ächster Jahrgang. 15. Juni 1871. 
k. k. österr. Museums tiir Kunst 81 Industrie. 
(Monatschrift für Kunst 8x. Kunstgewerbe.) 
(Am 15. eines jeden Monats erscheint eine Nummer. - Abonnementspreis per Jahr 3 d. ö.W. 
Redacteur Bruno Butler. Expedition vun C. Gerold's Sohn. Man nhonnirt im Museum, 
bei Gemld k Camp" durch die Postsnstaißeri, sowie durch alle Buch- und Kunsthandlungen.) 
l ll llt: Heber dln Znlhud de! Epilzehllhrieltiou im Mlulllcheu Rrujebirge. - Dil Holdclltemlllllh f! 
Rhlrlburg. - Alxinlsllhngnugelegeuheiteu. - Bücher -Rcvue. - Kleinere Millheilungen. 
Ueber den Zustand der Spitzenfabrication im böhmischen 
Erzgebirge. 
Wir entnehmen dem „Bericht an das Centralcomite zur Beförderung 
der Erwerbsthätigkeit der böhmischen Erz- und Riesengebirgsbewohner, 
mstaitet von desseu Mitgliedern RichardRitter v. Dotzaner und Dr. Edmund 
Schebeck", welcher unter dem Titel: „Die Mnsterwerkstätten tiir Spitzen- 
fabrication im böhm. Erzgebirge", Prag 1871, im Sclbstverlage erschienen 
ist, die folgenden Daten. 
Diese Musterwerkstätten wurden durch die Gnade Sr. Majestät aus 
den Erträgnisseu von Wohlthätigkeitslotterien subventionirt; eine An- 
zahl derselben beschäftigt Herr Wechselznann von Berlin; andere Herr 
A. Metaner von Grassiitz. Der erstere Unternehmer hat sich vertrags- 
mässig verpßichtet, bis längstens zum 31. December 1872 die Fabrication 
von Spitzen im böhmischen Erzgebirge auf Grund der bereits vorgefun- 
denen Thltigkeit im Fache, durch Heranziehung neuer Arbeiter und 
Errichtung von Bildungsanstalten, woselbst Unterricht im Zeichnen und 
Mnstervorrichten gegeben werden solle, dergestalt zu heben, dass ihr Er- 
zeugniss der belgischen und französischen Wnare anVollkommenheit gleich- 
kommen werde. Point plat, den man in Grasslitz erzeugt, soll „auf die 
Höhe des" besten belgischen Prodncts dieser Art" gehoben, die Hervor- 
bringung der gewöhnlichen Klöppelspitzen in solche von Valenciennes, 
schwarze aber in Chantiliy und Guipure umgewandelt werden; dies alles 
werde in einer Weise geschehen, dass im Erzgebirge „nur mit den vor- 
' züglichsteu belgischen und französischen Spitzen ihrer Qualität nach voll- 
kommen concurrenzfahige Erzeugnisse geliefert werden" und dieser Zweck 
sei innerhalb 5 Jahren vollständig zu erreichen. 
Wir müssen gestehen, dass uns dieser Vertrag zu den seltsamsten 
Dingen seiner Gattung zu gehören scheint. In der That ist die sangnini- 
21
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.