MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VI (1871 / 65)

343 
, ._.____._, 
eine Frobeniana per AmbrosiumFroben. 1583. Gr. 8. Die Kupfer von Abel Stimmer, 
s. s. (esse) 
Rolli, Ch. Plastisch-anatomischer Atlas zum Studium des Modells und der Antike. 24 
Tafeln in Holzschn. nebst 10 Erklärungstafeln und Text. Stuttgart, Ebner k Sen- 
hert, 1870. F01. (2431) 
Farbenlehre. 
Gentele, J. G. Lehrbuch der Farbenfsbrikation, Anweisung zur Darstellung, Untersu- 
chung und Verwendung aller im Handel vorkommenden Malerfarben. Mit Holz- 
schnitten. Braunschweig, Vieweg, 1860. 5. (2530) 
Field, George. The rudiments of colours and of colonring with the natura of pigments 
for the use of deeorat-ive nrtists, peinters etc. Bevised und in part re-written by 
Robert Mallet. London, Strahan 8c Comp., 1870. 8. (27451) 
VII. Textile Kunst. 
Feiguson lils, S. Histoire du tulle et des dentelles mecaniques en Angletsrre et en 
France. Avec planches. Paris, Lacroix. 1862. 8. (2496) 
Fiscbbach, Friedr. Album für Stickerei. Wien, 1870. F01. (2686) 
-- Dasselbe. (2681) 
Francisque-Michel. Recherches sur le commerce, 1a fabrication et l'usage des etoßes 
de soie, d'or et (Pargent et autres tissus precieux en occident, principalement en 
France, pendaut 1a moyen-age. 2 vol. Paris, Crapelet, 1852-54. 4. (2497) 
Musterbnch. Sammlung von gedruckten Kattnnmnstern aus den Jahren 1837-1840 mit 
Angabe der zum Drucke derselben verwendeten Farben und anderen für die 
Druckerei wichtigen Notizen (in französ. Sprache). k]. qu. F01. (2474) Geschenk. 
Pallis er, Bury. A history of lace. Second edition. London, Sampson, Low, son and 
Murston, 1869. 8. (2732) 
Papier. 
Midonx, liltienne etMatton, Auguste. Etude sur les üligranes des pspiers employäs en 
France anx XIVQ et XVQ silacles accompagnee de 600 dessins lithographies. Paris, 
Dumonlin, A. Claudia, 1868. 8. (2735) 
Müller, L. Die Fabrication des Papiers, in Sonderheit des auf der Maschine gefertigten, 
nebst gründlicher Auseinandersetzung der in ihr vorkommenden chemischen Pro- 
eesse und Anweisung zur Prüfung der angewandten Materialien. 2. Audage. Berlin, 
Jul. Springer, 1855. 8. (2742) 
Costiime. 
Camino et Regnrney, Custnmes Snedois, graves par Ch. Geoifroy. 20 p], m], Pin-ü, 
Aux bureaux des jonrnaux: Modes parisiennes, o. J. F01. (2468,) Geschenk, 
Kretschmer, Albert. Deutsche Volkstrachten. Originalzeichnungen mit erklärenden No- 
tizen. Leipzig, J. G. Bach, o. J. F01. (2636) 
Kriegl, G. Chr. Erbhuldignng, welche . . Marine Theresiae . . . von Denen gesamnzten 
Nider-Oesterreichischen Ständen ahgeleget den 22. Novemhris Anno 1740. Mit 
Knpfern. Wien, J. B. Scbilgen, . J. F01. (2633) 
Pinelli Romano, Barthol. Raccolta di 50 Costnmi li pin interessanti delle citth terre 
e paesi in provincie diverse del regno di Napoli disegnati ed incisi all'aqnaforte 
da Bartol. Piuelli Romano. Roma, Lor. Lazzari, 1814. kl. F01. (2646,) 
Bamhoffsky, J. H. Drey Beschreibungen. Erstens: Des Kii glichen Einzugs, Welchen 
. . Maria Theresia  In Dero Königliche drey Prager-Städte gehalten; Andertens: 
Der Erb-Huldigung. - Drittens: der Königlich-Böhmischen Crönung. Mit Kupfer- 
stichen. Prag, bei C. F. Rosenmüller, o. J. Fol (26.32.) 
Serben an der Adria, Die. Ihre Typen und Trachten. Leipzig und Wien, Brockhaus, 
1870. F01. C2722.) 
 
 
 
VIII. Email. 
Ardaut, Maurice. Emsilleurs limousins. Les Penicnud. Limoges, Chaponlnud fr., 1858. 
8. (ZABL) 
- Emailleurs limousins. Les Limosin Extrait. (Limoges, 1859.) S. (2492) 
- Emaillenrs limonsins. Les Gnibert. - Les Vergnand. Extrait. (Limoges, 1860.) 8. 
(2-1513.) 
- Emaillenrs limousins. Les Courteys, Court et de Court. (ldmoges, 1860.) 8. (2494) 
Linus, Ch. de. Emaux champleves de_l'ecole Lotharingienne. Noüce sur nn reljqnaire 
appartennnt aux rehgieuses Ursuhnu düerru. Paris, Didron, 1866. 4. (27661) (le- 
schenk des Autors.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.