MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VII (1872 / 87)

245 
praktischen Bedeutung entgegenreifen können. In der neueröHneten Grazer 
Gewerbeschule erblicken wir eine Pfianzschule dieser Keime, welche für 
Oesterreich von hocherfreulicher Bedeutung werden dürfte. Die jetzt 
beim Beginn bereits an den Tag getretene Betheiligung von Seiten der 
gewerbetreibenden Stände ist von der Art, dass hiedurch schon die Wich- 
tigkeit und der Werth der Gründung einer solchen Anstalt für Steier- 
mark evident wird. Wir lassen daher den Ausweis über den Stand der 
Schule und die Angaben der übrigen Verhältnisse im Nachstehenden zur 
Beleuchtung des oben ausgesprochenen Satzes folgen: 
_ Statistische Uebersicht. 
Am Tage der SchuleröEnung war der Stand der Mitglieder des 
steierrnärk. GewerbeaVereines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 471 
Mitglieder des steierm. Kunstindustrie-Vereines . . . . . . . . . . . . . . . . . 209 
in der Gewerbeschule sind 
Professoren und Lehrer................. . . . . . . . . . . . . . . . .. 8 
 
Die Schülerzahl beläuft sich auf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 
und sind darunter verschiedene Geschäfte vertreten, als: Bild- 
hauer (I0), Buchbinder, Dreschsler, Hafner, Lithographen, 
Maurer, Mechaniker (6), Sattler, Schlosser (69), Schmiede, 
Schneider, Schriftenmaler, Schriftsetzer, Schuhmacher, Speng- 
ler, Steinmetze, Tapezierer, Tischler (44), Wagner, Zimmer- 
leute (6) etc. 
ln der Mädchenarbeits- und Fortbildungsschule sind 
Lehrer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . t 
Lehrerinnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 
Schülerinnen l. Classe 27, II. C1. 34, Ill. C1. n, zusammen 72 
in der Winter-Baugewerbeschule sind 
Professoren und Lehrer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 
Bisher angemeldete Schüler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 3 
2I7 
Bei der am 17. November stattgefundenen Eröffnung der Schule, 
welche in feierlicher Weise abgehalten wurde, zeigte sich desgleichen, 
dass das Ereigniss von allen Seiten mit lebhafter Freude begrüsst werde. 
Alle Stände nahmen an der Feierlichkeit Theil, bei welcher der Obmann 
des Aufsichtsrathes der steierrnärk. Gewerbeschule, Herr Graf Heinrich 
v. Attems, der Statthalter Freiherr v. Kübeck, der Bürgermeister Herr 
Dr. Ritter v. Schreiner und Herr Landeshauptmann M. Edler v. Kai- 
serfeld in einer Reihe von Reden die Bedeutung des Festes in wirk- 
samer Weise hervorheben. Vierzig der Feierlichkeit beiwohnende Gäste 
zeichneten die Summe von 8000 fi; zum Baue einer eigenen Gewerbeschule.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.