MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XII (1897 / 1)

MITTHEILUNGEN 
DES 
K. K. OESTERREICH. MUSEUMS 
KUNST UND INDUSTRIE. 
Monatschiiivzvxflfylwrßkxilästgewerbe. 
Herausgegeben und redigirr durch die Direction den k. k. Oeuerr. Museums. 
Im Commissionsverlag von Carl Gemldß Sohn in Wien. 
Abonnementspreis per Jahr H. 4.- 
Nr. 133. (376). 
Inhnlt: Die Barockdecoration und die moderne Kunst. Von Aloia Riegl. -,Der Verein Rlr historische 
Wnrfenkunde. Von Wendelin Boeheim. - Fälscher und Sammler. Von Haus Macht. (Schluss.( 
- Augeiegenheilen des Ourerr. Museum: und der mit demselben verbundenen lnltilule. - 
Liltenlurberichl. - Bibliographie de: Kunplgewerbel. - Notizen. 
V VMiEN, Januar 1897. N. F. XII. Jahrg. 
Die Barockdecoration und die moderne Kunst. 
V o rtr a g , 
gehalten im k. k. Oesterr. Museum am 3. Januar 1897 von Alois Riegl. 
Das allgemeine künstlerische Interesse der gegenwärtigen Generation 
hat sich - man könnte fast sagen mit einem Schlage - so entschieden 
und überwiegend auf die moderne Kunst, die Kunst des Tages, ge- 
richtet, dass von diesem Standpunkte aus ein Thema, das die Barock- 
kunst zum Gegenstande hat, unzeitgemäß und veraltet erscheinen könnte. 
Es ist zwar noch gar nicht lange her -- kaum länger als 15 Jahre - 
dass die Aufmerksamkeit auf diese Periode des vergangenen menschlichen 
KunstschaEens über die engen Kreise der Kunsthistoriker hinaus in's 
große Publicum gedrungen ist; eine Zeit lang hat sie dann sogar das 
allgemeine Kunstinteresse ganz überwiegend in Anspruch genommen. 
Heute darf die Barockkunst schon wiederum als ein überwundener Stand- 
punkt gelten: ein schätzbares Object für die Forschungen von Archäo- 
logen und Kunstgelehrten und für die Stilübungen solcher, die jenes zu 
sein vorgeben, aber so gut wie ohne alle reale Verbindung mit den 
künstlerischen Interessen des Tages. 
Was ist es denn eigentlich, womit die moderne bildende Kunst das 
allgemeine Interesse der Gesellschaft, das ihr nahezu durch loo Jahre 
abhanden gekommen war, wieder erobert hat? Nur ein Gebiet der 
Jihrg. 1897. I8
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.