MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XII (1897 / 2)

-337. 
verspricht. Wenn nach weiteren zehn Jahren eine ordnende Hand daran geht, die Lücken 
auszufüllen und das Ganze nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten zu ordnen, so ist, 
die Kunstlitteratur im Besitze eines Schatzes von vorzüglichen Abbildungen, der die in- 
"zwischen wohl zur Vollendung gediehene deutsche Kunst-Topographie auf das Willkom- 
menste ergänzen wird. Der Gedanke, den vor a5 Jahren Ortwein mit Rücksicht auf das 
16. Jahrhundert gefasst und in seinem Werke i-Deutsche Renaissance: mit den damals 
noch sehr beschrankten Reproducticnstnitteln nach Kraften durchgeführt, würde in er- 
weiterter Form und in weitaus besserer Wiedergabe der Originale zum zweiten Male 
seine Ersprießlichkeit bewahren. 4 
Dem gegenüber fallt es nicht allzu schwer in's Gewicht, dass die Zwecke der 
Herausgeber nicht immer dieselben waren, dass einmal bestimmte Stilrichtungen bevor- 
zugt wurden, während man ein anderes Mal das architektonische Gesatntntbild eines 
bestimmten Ortes geben wollte; dass einmal das Detail mehr Berücksichtigung fand, 
ein andermal die Gesammterscheinung; dass hier der künstlerische, dort der wissenschaft- 
liche Standpunkt in erste Linie gerückt wurde. Die Erfüllung des wesentlichsten Erforder- 
nisses, die getreue Wiedergabe, steht, da es sich um Lichtdruck handelt, außer Frage, 
und ein weiterer nicht unbedeutender Vortheil ist es, dass das Format der verschiedenen 
Publicationen nahezu immer dasselbe ist. 
Die stattliche Reihe der Architekturbande, wie sie unter der Redaction von Dohme, 
Gurlitt, Fritsch etc. in der. letzten Jahren erschienen oder wie sie Auileger in München 
und in letzterer Zeit auch Schuster öt Bufleb in Berlin auf den Markt gebracht, ist nun 
kürzlich um ein neues Unternehmen bereichert worden, das unter dem Titel uMittel- 
alterliche Bauten Regensburgk- in der ersten Abtheilung Außen- und lnnenansichten, 
Geaammtbilder und Details aus der Schottenkirche St. Jacob, aus St. Emmeran, dem 
Dom mit dem Kreuzgang und der Allerheiligen-Capelle, sowie aus dem Rathhause und 
aus einem Privathause bringt. Lassen sich auch diese Blauer, sowie die vorher ange- 
deuteten Publicationen, in keiner Weise mit den mustergiltigen, in Preußen erschei- 
nenden photographischen Messbildern vergleichen, so liegt doch im raschen Fortschreiten 
der Sache iin Vergleich zu jenen Blättern ein nicht zu unterschatzender Vortheil, ganz 
ab eselten von dem Umstande, dass wenig Aussicht vorhanden ist, dass da: preußische 
Beispiel im übrigen Deutschland Nachahmung finden werde. Fa. 
ä 
Modellbuch für Kunstschlosser. Herausgeg. von Max Metzger. Liefg. t. 
Düsseldorf, Fr. Wolfrum. Vollständig in 6 Lief. a 4 Mark. 
Wir können diesem Werke des Verfassers nicht dieselben anerkennenden Worte 
zu Theil werden lassen, wie seinem gleichzeitig erschienenen Werke -Die Constructions- 
arbeiten des Kunst- und Bauschlosserse. ln dem vorlegenden Hefte ist eine Anzahl von 
in Eisenblech zu treibenden Akanthusblattern, Kelchen, Rosetten und Voluten zur Dar- 
-stellung gelangt, Cattourhen sollen noch folgen. 
Bietet nun auch die auf jedem einzelnen Blatte durchgeführte Construction der 
Schablonen dem Gewerhsmanne sowohl als dem Schüler einen richtigen Wegweiser für 
die Ausführung der gegebenen Vorbilder, so sind dagegen die Formen der einzelnen 
Akanthusblatter, Kelche und Rosetten unschon, ihre Abspitzungen zu schneidig, die Ver- 
theilung derselben ungünstig. Schließlich ist die lithographisch dargestellte Schattirung 
des fertigen Gegenstandes schwerfallig und ohne richtige Vertheilung von Licht und 
Schatten. Von der Hand des Schülers werden diese dunkeln Vorbilder noch schwer- 
falliger dargestellt werden. Es wäre zu wünschen, dass in den noch folgenden Heften 
den beregten Uebelständen Rechnung getragen werde. H-e. 
Bibliographie des Kunstgewerbes. 
(Vom I5. Januar bis I5. Februar 1897;, 
l Te h .k u Allgemeines Aeslhetip vember. (Monalsbl. des Alterrh-Vereines 
. C Yll . 1 '- 
_ _ zu Wien, n.) 
Kunstgewerblxcher" Unlerrxcht. Braquehnye, C., Okakura-Kakuzo et 
_ A. Arrivel. L'Enseignement des beaux- 
Aklnthusornlment , Vom. (Zenschr. des uns au Japan, go_ u P_ u planchet 
Vlflilß dvlllSChf-"f Zlwhllllßhfßfv 1396133; Bordeaux, impr. Gounouilhougggö. (Extr. 
"- 'Ä"B- 1184) du Oompte rendu gänöral du congrös d: 
Boeheim, W. Dr. Albert llg, 1- 1m 28. No- In Sociärä philomarique de Bordeaux.) 
21'
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.